RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Beispiele einleiten und Stoffsammlung!?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen
Autor Nachricht
Beispiel
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Feb 2005 11:30    Titel: Beispiele einleiten und Stoffsammlung!? Antworten mit Zitat

Hallo,

kennt ihr irgendwelche schlüsselwörter die mir helfen meine Beispiele einzuleiten? Wir sollen ganz normal nach den 4 B´s argumentieren, also Behauptung, Begründung und Beispiel den Rückbezug können wir weglassen. Der lehrer will sehen das wir alles deutlich von einander abgrenzen und nichts vermischen. Jetzt frage ich mich wie man am besten zum Beispiel kommen kann, ich möchte begriffe wie zum beispiel oder beispielsweise vermeiden. Gibt es da ein paar Hilfen??? Vielen Dank

2. Habe ich immer das Problem die passenden Argumente zu finden, wie würdet ihr da vorgehen bei bestimmten themen. z.b. vor und nachteile von studiengebühren? In finanzieller hinsicht gibt es ja vorteile für die unis und nachteile für die studenten aber sonst fällt mir da ehr weniger ein. Wäre echt klasse, wenn ihr mir da ein paar tips geben könntet wie man eine erfolgreiche stoffsammlung macht mit schlagfertigen Argumenten.

DANKE
kikira
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Feb 2005 16:15    Titel: Re: Beispiele einleiten und Stoffsammlung!? Antworten mit Zitat

Beispiel hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

kennt ihr irgendwelche schlüsselwörter die mir helfen meine Beispiele einzuleiten? Wir sollen ganz normal nach den 4 B´s argumentieren, also Behauptung, Begründung und Beispiel den Rückbezug können wir weglassen. Der lehrer will sehen das wir alles deutlich von einander abgrenzen und nichts vermischen. Jetzt frage ich mich wie man am besten zum Beispiel kommen kann, ich möchte begriffe wie zum beispiel oder beispielsweise vermeiden. Gibt es da ein paar Hilfen??? Vielen Dank

2. Habe ich immer das Problem die passenden Argumente zu finden, wie würdet ihr da vorgehen bei bestimmten themen. z.b. vor und nachteile von studiengebühren? In finanzieller hinsicht gibt es ja vorteile für die unis und nachteile für die studenten aber sonst fällt mir da ehr weniger ein. Wäre echt klasse, wenn ihr mir da ein paar tips geben könntet wie man eine erfolgreiche stoffsammlung macht mit schlagfertigen Argumenten.

DANKE


Argumente finden sich nur dann, wenn man über ein Thema gründlich nachdenkt. Das kann dir leider keiner abnehmen und es gibt auch kein Rezept, wie du Argumente finden kannst, außer - lesen - lesen - lesen. Das erweitert den Horizont und man beginnt über Dinge nachzudenken, sie nicht nur aus einer Perspektive zu sehen, sondern von allen Seiten zu beleuchten.
Lesen bildet und regt zum Nachdenken an - ohne dass dir ein Lehrer sagt: Denk nach! Leute, die viel lesen, haben sich meist schon zu allen möglichen Themen Gedanken gemacht, sodass, wenn ein Thema vorgegeben wird, die Argumente nur so heraussprudeln.
Von Schlüsselwörtern halte ich persönlich sehr wenig, weil sie einen Text immer holprig und abgehackt machen.
Zähl doch einfach das Beispiel auf, ohne groß anzukündigen, dass nun ein Beispiel folgt.
Ist man im Schreiben drin, dann sind die Übergänge sowieso fließend, ist man nicht im Schreiben drin, klingt sowieso alles konstruiert und daher unecht.
Ich weiß, das ist nun nicht sehr viel Hilfe, und vielleicht findet sich ja noch wer, der dir Schlüsselwörter nennen kann, aber zur Argumentefindung gibt es kein Patentrezept.

lg kiki
Beispiel
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Feb 2005 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dir für deine Antwort. Was du sagst klingt logisch und ich muss dir auch Recht geben. Ich dachte nur das es eben so Möglichkeiten gibt wie ein Thema von allen Seiten zu beleuchten, eben in sozialer, finanzieller, wirtschaftlicher, technischer, persönlicher und kultureller Hinsicht usw. und dann findet man doch meist auch ein paar Argumente. Ich habe nur angst z.b. eine behauptung mit einem bespiel zu begründen weil das sollte ja nicht sein. Man sollte ja erst die behauptung begründen und dann ein beispiel zur veranschaulichung folgen lassen. Jedenfalls ist es bei uns so.
kikira
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Feb 2005 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Beispiel hat Folgendes geschrieben:
Danke dir für deine Antwort. Was du sagst klingt logisch und ich muss dir auch Recht geben. Ich dachte nur das es eben so Möglichkeiten gibt wie ein Thema von allen Seiten zu beleuchten, eben in sozialer, finanzieller, wirtschaftlicher, technischer, persönlicher und kultureller Hinsicht usw. und dann findet man doch meist auch ein paar Argumente. Ich habe nur angst z.b. eine behauptung mit einem bespiel zu begründen weil das sollte ja nicht sein. Man sollte ja erst die behauptung begründen und dann ein beispiel zur veranschaulichung folgen lassen. Jedenfalls ist es bei uns so.


Naja...was ich tue, wenn ich eine Behauptung aufstelle, ist, dass ich sofort begründe, wieso. Wenn mir jemand ein Thema vorgibt, so beginne ich sofort aufzurollen, wieso das so ist, und wenn ich eine Antwort drauf habe, dann frage ich mich, wieso das die Antwort ist und so roll ich analytisch immer weiter und weiter auf und begründe. Das Wichtigste ist die Frage nach dem WARUM? Warum ist etwas so und nicht anders. So eröffnen sich einem nach und nach immer mehr Aspekte.
Du kannst natürlich auch ein Thema so angehen, dass du es von der wirtschaftlichen, der gesellschaftlichen und blablabla-Seite betrachtest, das wird bei vielen Themen sicher gut funktionieren. Bei denen, wo das nicht funktioniert, frag dich einfach immer weiter: WARUM?
Und ja - zuerst ein Argument begründen und dann ein Beispiel dafür finden. Obwohl ich oft Beispiele weg lasse - aber ich weiß, dass das die Lehrer so von euch wollen. Daher müsst ihr es auch machen. Aber ich denke nicht, dass du ständig und für alles ein Beispiel anführen musst.
Frag doch mal deinen Lehrer, wie genau er das mit den Beispielen nimmt.
Auch denk ich, kann man ruhig mal anhand eines Beispiels ein Argument begründen.
Ich finde es sowieso konstruiert, wenn man sich so sklavisch an ein Schema halten soll.
Wichtig ist der Schreibfluß, die logische Begründung der Argumente, das von allen Seiten Beleuchten des Themas. Dann ergibt das auch ein abgerundetes Bild.

lg kiki
Beispiel
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Feb 2005 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
bei uns ist es wirklich so das wir nach Schema F arbeiten sollen. Ich gehöre zumindest zu den etwas besseren Schülern und frage mich natürlich auch warum das so sein muss, aber wenn es der Lehrer so verlangt mache ich das selbstverständlich so. Das Beispiel soll eben zur Veranschaulichung dienen und das ist auch meist nicht das Problem. Bei mir ist es ehr das Problem schlagfertige und aussagekräftige Thesen aufzustellen. Zum Glück können wir die Folgerung und den Rückbezug weg lassen, was noch bei uns dazu kommt ist die Synthese, aber die ist ja auch machbar.

Danke für den Tip mit dem "Warum" das wird dann schon irgendwie klappen. Wir bekommen ja auch noch einen Text, zwar eine Reportage aber immerhin kann man da sicherlich das eine oder andere Beispiel aus dem Text heranziehen.

Schönen Abend noch.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Beispiele für Theorien des Spracherwerbs 0 lionsbookd 534 03. Dez 2020 17:15
lionsbookd Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tochterfiguren in der deutschen Literatur 3 Gast 3424 16. Jun 2013 08:48
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beispiele für Lateinisch, Griechisch, Italienisch und Franzö 2 Gast 2985 16. Jun 2013 08:35
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge beispiele für eine interpretation von sachtexten 0 adi 2994 14. Okt 2012 12:25
adi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hauptsatz Gliedsatz bestimmung für Abschlussprüfung! 2 Gast 4006 21. Jun 2012 18:10
adiutor62 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Beispiele für Texterörterung 8 Schiller 29839 20. Apr 2006 16:31
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge erörterung 8 nil 7490 20. Jun 2005 22:01
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hauptsätze einleiten mit "weil" 6 polynaux 4149 21. März 2010 14:38
polynaux Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge unsicher bei sachtextanalysen - beispiele? 5 para-neuer 35810 01. Nov 2010 17:03
specht4000 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tochterfiguren in der deutschen Literatur 3 Gast 3424 16. Jun 2013 08:48
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge unsicher bei sachtextanalysen - beispiele? 5 para-neuer 35810 01. Nov 2010 17:03
specht4000 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beispiele für Texterörterung 8 Schiller 29839 20. Apr 2006 16:31
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge erörterung 8 nil 7490 20. Jun 2005 22:01
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedichtinterpretation "An die Eltern" Klaus Konjet 3 Tupamaros 7202 10. Dez 2009 14:57
Tupamaros Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge beispiele und argumente zum tham mode 1 Gast 5263 09. Mai 2006 16:08
Zauberwürfel Letzten Beitrag anzeigen