RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wie heißt dieses Satzglied? Einschub?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik
Autor Nachricht
Filou06



Anmeldungsdatum: 12.02.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2011 12:11    Titel: Wie heißt dieses Satzglied? Einschub? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo alle zusammen!

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen. Ich bin Studentin und schreibe gerade an meiner Diplomarbeit. Da stößt man ja immer mal wieder auf die eine oder andere Ungereimtheit. Gerade korrigiere ich den Text einer Kommilitonin und habe dazu eine Frage:

Sie schreibt:
"Diese, in der Praxis weit verbreiteten, Begriffe sollen hier verwendet werden"

(1) Wie ist hier die Kommasetzung?
(2) Wie nennt sich der Satzteil innerhalb der Kommas?


Meine Ideen:
Rein intuitiv würde ich dort keine Kommata setzen. Wenn man allerdings den Teil zwischen den Kommas weglässt, ergibt der Satz noch immer einen Sinn, also doch Komma? Jedenfalls habe ich keine passende Kommeregel dafür gefunden.

Wie nennt sich dieser Satzteil überhaupt? Es ist ja im Prinzip so etwas wie eine Erweiterung, denn auch ohne den Teil würde man den Satz verstehen. Ist es so etwas wie ein Zusatz oder Nachtrag im Sinne der Deutschen Rechtschreibung §77?

Gibt es dazu eine ganz allgemeine Regel?
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2011 12:18    Titel: Re: Wie heißt dieses Satzglied? Einschub? Antworten mit Zitat

Du hast Recht, Kommata sind hier nicht nötig, denn es handelt sich um einen adjektivischen Satzeinschub, der zwar mit Kommata abgetrennt werden kann, aber nicht muss, denn dieser Satzteil beschreibt das Wort "Begriffe" nach dem Komma genauer, rein adjektivisch also. Kommata setzen müsstest du bei einer Nebensatzkonstruktion, zB.:

"Diese Begriffe, welche in der Praxis weit verbreitetet sind,
sollen hier verwendet werden."

Wink

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2011 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde hier, wie du nicht unbedingt ein Komma setzen!

Wenn ich mich recht entsinne muss es sich hierbei um einen adjektivischen Satz handeln!

Sollte dies der Fall sein, so sind beide Varianten nicht unbedingt falsch, den bei einem adjektivischen Satz muss kein komma vorhanden sein, kann aber als abtrennung benutzt werden!

Ich bin allerdings selber erst in der 8. Klasse, also lass das lieber nochmal absichern!Augenzwinkern

Gruß

EDIT: Oh! Entschuldige Xabotis, ich war zu langsam!
Filou06



Anmeldungsdatum: 12.02.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2011 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ein adjektivistischer Satzeinschub also! Na das klingt doch super. Vielen Dank! Nun weiß ich endlich, wie ich mit dieser Art von "Einschüben" umgehen kann.

Toll, dass das so schnell ging!
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2011 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe es ist richtig, aber da Xabotis das auch sagt...Augenzwinkern


Viel Spaß und bis bald! Wink
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Feb 2011 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute leider, dass dies keine exakte Bezeichnung ist.
Andererseits will mir aber auch gerade die korrekte Bezeichnung nicht einfallen.

Vielleicht kann ich es später ergänzen.

[Die Bezeichnung, die vorgeschlagen wurde, ist aber jedenfalls sicherlich geeignet, um die Funktion usw. zu verdeutlichen und daher schon angemessen.]
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Feb 2011 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bitte um eine Verbesserung, Dennis!

Schließlich möchte ich es selber wissen!smile

Gruß
krea.tief



Anmeldungsdatum: 02.02.2011
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2011 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde das als eine Apposition klassifizieren. Appositionen sind weglassbar, ohne den Sinn des Satzes zu verändern und werden durch solche Kommata abgetrennt vom Rest des Satzes.
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Feb 2011 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Apposition besteht aber aus einem nachgestellten Nomen, das den gleichen Kasus wie das Bezugsnomen hat.

Hier passt dieser Begriff also m.E. überhaupt nicht.
krea.tief



Anmeldungsdatum: 02.02.2011
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2011 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Appositionen bestehen nicht nur aus nachgestellten nomen. es gibt auch weite Appositionen, wie diese hier m.M.n eine ist.
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Feb 2011 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stimme Dir zu, das hatte ich aus den Augen verloren.
Hier handelt es sich um eine Apposition.

Danke für diesen Hinweis!


Hier eine ausführliche Darstellung zum Begriff "Apposition":
http://hypermedia.ids-mannheim.de/pls/public/sysgram.ansicht?v_typ=d&v_id=1676&v_wort=apposition
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Feb 2011 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, jetzt habe ich etwas dazu gelernt!

Im Lateinischen kenne ich eine Apposition bereits, wenngleich auch ein wenig anders, aber jetzt wurden mir die Augen geöffnet:

Apposition:
Weglassbares Satzglied, welches den davor stehenden Zusammenhang näher erläutert!smile
oberhaenslir



Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 748

BeitragVerfasst am: 07. März 2014 07:05    Titel: Satzglieder bestimmen: Wo ist bitte der Satz? Antworten mit Zitat

Diese in der Praxis weit verbreiteten Begriffe sollen hier verwendet werden.

Diese in der Praxis weit verbreiteten Begriffe > Nomen (Wer oder was?)

sollen > Prädikat 1. Teil

hier > Lokaladverbiale

verwendet werden. > Prädikat 2. Teil
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Warum heißt es "an diesen Tagen"? 4 Gast 1611 17. März 2020 15:29
Grammar Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verwandle den Nebensatz in das entsprechende Satzglied 3 ami 2570 11. Nov 2019 15:56
BlueSpark Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heißt es Verdacht auf ..., oder Verdacht des ...? 1 Gast 1957 21. März 2017 12:36
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge heißt es in oder bei? 1 ida 2191 23. Feb 2017 15:58
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie heißt der Beruf? 1 Anette 3106 23. Jun 2016 17:07
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Heißt es "Paul sein Herz" oder "Pauls Herz&qu 14 Gast 12045 03. Feb 2011 18:30
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 40 Kilometer => Was für ein Satzglied? 9 Jimmy Deluxe 5067 26. Mai 2009 16:23
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe! Was für ein Satzglied? 9 Leitner 8004 27. Apr 2007 12:43
abraxas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie heißt die Epoche nach der Postmoderne 7 buard 5220 03. Okt 2011 20:31
deutschflop Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie heißt dieser Reim? 6 Sunny 11384 28. März 2010 15:18
Smileyy Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Heißt es "Paul sein Herz" oder "Pauls Herz&qu 14 Gast 12045 03. Feb 2011 18:30
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie heißt dieser Reim? 6 Sunny 11384 28. März 2010 15:18
Smileyy Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge wie heißt es nun: sonntag, dem 20.08.06 oder ... 6 herbertag 9871 25. Aug 2006 10:06
herbertag Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe! Was für ein Satzglied? 9 Leitner 8004 27. Apr 2007 12:43
abraxas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heißt es "uns Fünf" oder "uns Fünfen"? 2 Bine 6533 28. Jan 2006 20:03
Pemmican Letzten Beitrag anzeigen