RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Stern ohne Himmel
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Live your Life
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Dez 2005 22:20    Titel: Stern ohne Himmel Antworten mit Zitat

Ich hätte mal eine Frage: Was bedeutet die Aufschrift Stern ohne Himmel? Den Inhalt habe ich problemlos verstanden. Ich habe eine kleine Vermutung: Dass der Judenstern auch strahlt, wenn kein Himmel mehr besteht.

Wenn ihr dieses Buch mal gelesen habt, bitte helft mir.

Danke im Voraus.
abraxas
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 19.07.2004
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 03:59    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, aber leider sagt mir Deine Frage gar nix... unglücklich

Woher stammt das Zitat?

_________________
Stell Dir vor es geht und keiner kriegts hin.
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Stern ohne Himmel ist ein Buch von Leonie Ossowski.
Näheres kann man bei www.amazon.de erfahren.
Ich würde auch vermuten, daß mit dem "Stern" der Judenstern gemeint ist; und "ohne Himmel" erklärt sich wohl aus der Handlung, die sich um die Ereignisse der letzten Kriegstage (hab´ ich selbst miterlebt - wahrlich kein Himmel) rankt.


Gruß von der Waterkant,

Peter
Live your Life
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

In www.amazon.de habe ich eine kleine Kurzbeschreibung gefunden, die mir aber nicht bei meiner Frage weiter hilft. Ich vermute weiterhin, dass der Stern des Juden strahlt, obwohl es keine Hoffnung mehr gibt. Ich glaube, der Davidstern soll in diesem Buch ein Symbol der Rettung und des Schutzes sein, dass den Juden Abiram immer wieder die Hoffnung gibt nicht aufzugeben und die Hoffnung nicht zu verlieren. Ohne Himmel könnte bedeuten, dass der Stern eine starke Kraft ausstrahlt.

Ich weiß nicht recht, ob die Vermutung richtig ist, aber ich denke mal die Autorin will, dass der Leser die Aufschrift Stern ohne Himmel seine eigene Bedeutung finden soll. Wie bei einem Bild: Jeder Betrachter versteht das Gemälde anders.

Trotzdem Danke für die Antwort. smile
Hartmut
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 19:07    Titel: "Stern ohne Himmel und "Voll auf der Rolle" Antworten mit Zitat

Zu dem Thema „Jugendliche im Nationalsozialismus“ hat sich ein Projekt gebildet; darin ist auch Ossowskis Jugendbuch „Stern ohne Himmel“ enthalten:

"Lichterkette".

Zusätzlich ist interessant, dass Frau Ossowski ein Theaterstück geschrieben hat, das die Inszenierung von „Stern ohne Himmel“ als Jugendtheater an einer Gesamtschule bietet: „Voll auf der Rolle“.
Dazu gab es ein Textbuch mit Materialien des Berliner GRIPS-Theaters. Heft 23.
*
http://www.lsg.musin.de/Projekte/projekt_lichterkette/lektuere/inhalt.htm
Hartmut
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 19:08    Titel: "Stern ohne Himmel und "Voll auf der Rolle" Antworten mit Zitat

Zu dem Thema „Jugendliche im Nationalsozialismus“ hat sich ein Projekt gebildet; darin ist auch Ossowskis Jugendbuch „Stern ohne Himmel“ enthalten:

"Lichterkette"

Zusätzlich ist interessant, dass Frau Ossowski ein Theaterstück geschrieben hat, das die Inszenierung von „Stern ohne Himmel“ als Jugendtheater an einer Gesamtschule bietet: „Voll auf der Rolle“.
Dazu gab es ein Textbuch mit Materialien des Berliner GRIPS-Theaters. Heft 23.
*
http://www.lsg.musin.de/Projekte/projekt_lichterkette/lektuere/inhalt.htm
abraxas
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 19.07.2004
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 30. Dez 2005 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne es gelesen zu haben:
Der Himmel ist die Heimat des Sterns. Ausserhalb des Himmels ist der Stern nicht am Rechten Fleck - aus seiner gewohnten Umgebug gerissen.

Mit Sternen meinen die Menschen weiterhing ja meist "Fixsterne". Das sind - zumindest im Laufe eines Menschenlebens - unbewegliche Sterne, die immer fest am Himmel stehen - und dort schon immer waren!
Jetzt plötzlich steht der Stern ohne Himmel da. Sterne sind aber groß und, naja, sagen wir: schwer zu bewegen: es braucht also eine ungeheure Gewalt, sie loszureissen...

Aber ich bin Atheist. Ich vergesse glaub ich was:
War der Himmel nicht auch das, wohin sich die monotheistischen Religionen so sehr sehnen?...

Hoffe, ich konnte mal trotzdem ein paar Anregungen geben... smile

Grüße, abraxas

_________________
Stell Dir vor es geht und keiner kriegts hin.
mallrat
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2006 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

HI!

Ich habe das Buch gelesen. Und es hat auch etwas mit dem Judenstern meiner Meinung nach zu tun.

Ich habe auch mal eine frage:
Wie würdet ihr eurer meinung nach das buch nennen? Ich meine, wenn man das buch nicht gelesen hat käme man nie darauf zu denken, dass es etwas mit dem 2.weltkrieg zu tun haben könnte.

danke im voraus!
mallrat
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Stern ohne Himmel von L.O. 1 Gast 2203 28. Mai 2018 12:18
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Faust I - Personenkonstellation "Prolog im Himmel" 3 Gast 11245 25. Dez 2005 22:42
Gast Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Faust I - Personenkonstellation "Prolog im Himmel" 3 Gast 11245 25. Dez 2005 22:42
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stern ohne Himmel von L.O. 1 Gast 2203 28. Mai 2018 12:18
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Faust I - Personenkonstellation "Prolog im Himmel" 3 Gast 11245 25. Dez 2005 22:42
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stern ohne Himmel von L.O. 1 Gast 2203 28. Mai 2018 12:18
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen