RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Mich oder Mir
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik
Autor Nachricht
Syffel



Anmeldungsdatum: 02.10.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02. Okt 2008 16:44    Titel: Mich oder Mir Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Das ist mein erster Beitrag hier in diesem Forum
Ich hatte gestern mit einer Kollegin eine Diskusion.
Ich habe einen Satz gesagt, aber sie behauptet dieser Satz sei falsch.
ich sagte:
"Ich bin gespannt, ob er mich im November anrufen wird".
Sie sagt aber, dieser Satz ist falsch. Es muss so heissen:
"Ich bin gespannt, ob er mir im November anrufen wird".
Das hört sich doch komisch an, oder nicht? Deutsch war noch nie meine Stärke, deshalb frage ich hier bei euch nach. Ich währe froh, wenn ihr begründen könnt, wieso der einte Satz falsch ist.
Ihr glaubt es kaum, aber ich habe mir die ganze Nacht darüber den Kopf zerbrochen. Hammer
Vielen Dank für euere Hilfe. Und sorry für die wahrscheinlich blöde Frage.

Gruss
Hannes
Jack



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 02. Okt 2008 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Also laut Duden ist die Version mit mir nicht grundsätzlich falsch, allerdings handelt es sich um eine umgangssprachliche Variante (angeblich hauptsächlich aus dem süddeutschen und schweizerischen Raum). Standardsprachlich korrekt ist nur die Version mit mich.
Syffel



Anmeldungsdatum: 02.10.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02. Okt 2008 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort

Ich wohne in der Schweiz, deshalb hat sie wohl die Variante mit "mir" bevorzugt Augenzwinkern
Wir Schweizer schreiben eh alles ein bisschen komisch Big Laugh
Was mich aber noch wunder nimmt. Wann wird im richtigen Deutsch "mir" und wann wird "mich" verwendet? Gibt es da eine Regel?
Ich bin schon fast 30, und frage so simple Sachen über meine eigene Muttersprache... Das ist ja schon fast peinlich traurig
Aber es nimmt mich halt schon wunder Augenzwinkern

Gruss
Hannes
Barium
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2008 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Peinlich ist sowas nicht! Es gibt etliche Ältere, die weniger wissen.
Insgesammt ist die Deutschkenntnis der Deutschen aber dennoch...

Wann "mir" und wann "mich" verwendet wird?
Das muss man für jedes Verb lernen! Heißt es "jemanden schlagen" oder "jemandem schlagen" - wird also der Akkusativ oder der Dativ benötigt?
Im Französischen und Spanischen gibt es dafür das direkte (Akkusativ) und das indirekte (Dativ) Objekt.
oberhaenslir



Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 729

BeitragVerfasst am: 14. Nov 2008 13:49    Titel: jemanden anrufen: Das Verb mit Akkusativ ist gemeindeutsch Antworten mit Zitat

.

Syffel hat Folgendes geschrieben:
... "Ich bin gespannt, ob er mich im November anrufen wird".
Sie sagt aber, dieser Satz ist sei falsch ...

.

Der 'Duden' sagt, er sei richtig.

jemanden anrufen: Das Verb mit Akkusativ ist gemeindeutsch (also Standard in at, ch, de).

jemandem telefonieren: Dieses Verb mit Dativ ist Standard in der Schweiz.

jemandem anläuten, jemandem anrufen: Diese Verben mit Dativ sind in der Schweiz umgangssprachlich bzw. dialektal.

anklingeln, anschellen, durchrufen (bei dir): Diese Verben ohne Objekt, aber oft mit Adverbiale sind umgangssprachlich.

Einiges aus:
Ammon: Variantenwörterbuch des Deutschen (online)
http://www.dict.cc/deutsch/anrufen.html

.
Krimi



Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2008 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zusammenfassend kann man also sagen:

mich anrufen - grammatisch richtig!

mir anrufen - grammatisch falsch, umgangssprachlich/dialektal aber zulässig und für richtig gehalten.

Dieselbe Situation mit Genitiv-Dativ ("Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" )
sommergarten



Anmeldungsdatum: 26.12.2008
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2008 01:26    Titel: Faustregel: Frage stellen Antworten mit Zitat

Syffel hat Folgendes geschrieben:
Wann wird im richtigen Deutsch "mir" und wann wird "mich" verwendet? Gibt es da eine Regel?


Klar!
--> Als Kinder sagten wir als Faustregel doch immer:

Wenn ich fragen kann "WEM?", ist es der 3. Fall (Dativ)
und muss beantwortet werden mit:
"MIR, DIR, IHM, IHR, IHM, UNS, EUCH oder IHNEN".

Wenn ich fragen kann "WEN?", ist es der 4. Fall (Akkusativ)
und muss beantwortet werden mit:
"MICH, DICH, IHN, SIE, ES, UNS, EUCH oder SIE".

Also: WEN ruft er an? MICH. Augenzwinkern

Jetzt mal als Gegenbeispiel:
Von WEM werde ich angerufen? Von IHM.


"Er ruft mich an" ist folglich standardsprachlich richtig.
Es sei denn, im Scheizerdeutschen gibt gerade hier eine Ausnahme.

...Würde man im Schweizerdeutsch denn anders fragen?

VLG
oberhaenslir



Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 729

BeitragVerfasst am: 13. Feb 2013 07:46    Titel: Ich habe doch alles präzis beantwortet. Antworten mit Zitat

Ich habe doch alles präzis beantwortet.
gast12354
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Mai 2013 19:20    Titel: ja Antworten mit Zitat

In der Schweiz/Süddeutschland fragt man "Wem rufst Du an?"
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik