RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Anteilnahme für Japan
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 18. März 2011 18:29    Titel: Anteilnahme für Japan Antworten mit Zitat

Ich möchte diesen Thread hier nutzen, um mein tief empfundenes Mitleid für das Unglück dieser Naturkatastrophe in Japan bekanntzugeben.

Jeder User dieses Boardes, sowie jeder Freiwillige, sei gebeten, eine kurze Nachricht zu hinterlassen, um seine Anteilnahme zu bekunden.

unglücklich

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2011 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich musste meinen Lehrer heute morgen um 9:30 Uhr erstmal darauf aufmerksam machen, dass der Bund eine Schweigeminute verlangte und das dies ja wohl das mindeste sei. Erschreckend wie manche Menschen das verdrängen, da es anscheinend soweit entfernt ist!

Mein Beileid. Möge Gottes Segen mit euch sein und ich wünsche mir von Herzen das ein zweites Tschernobyl und der nukleare Super-GAU verhindert werden kann! Desweiteren wünsche ich mir Verständnis und Anteilnahme nicht nur für die dadurch verlorene Energie, sondern für die Menschen, alljene, die ihr Leben ließen, verstrahlt wurden in einem heroischen Versuch Fukushima zu retten:
einem Versuch ohne Siegeschance.
Ich wünsche mir Verständnis für die Menschen die vor dem Nichts stehen. Für die, deren Verwandte, Freund, Bekannte, Nachbarn und Mitbewohner der Naturgewalt zum Opfer gefallen sind.
Ich wünsche mir Hilfe für sie alle und ich hoffe, dass die Welt nun nicht mehr sich um die Kleinkariertheiten wie Onkel Guttenberg kümmert, sondern um das Leid der Menschen in Tunesien und Japan.

Für sie alle wünsche ich ihnen Glück und die Kraft um den Aufbau zu schaffen und sich hochzuziehen, auf einen Weg der Vernunft, die uns Menschen hoffentlich bald besiegt!

Mein Beileid!
Gruß
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2011 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Echte Anteilnahme zeigt sich in Form von Geld- oder Sachspenden oder indem vor Ort Hilfe geleistet wird. Forumsbeiträge dieser Art halte ich für vollkommen überflüssig.
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2011 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe deine Gründe und deine extreme Haltung nicht, bin aber auch nicht gewillt dir die meinen zu erläutern!
Gruß
Fledermaus93



Anmeldungsdatum: 09.12.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 19. März 2011 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Geld ist nicht alles Dennis und Besitz auch nicht. Klar, eigentlich bringt es den Leuten nichts, wenn man hier im Forum einen solchen Thread öffnet, aber ich denke, wenn sie davon wüssten, dann wären sie auch für diese Kleinigkeit dankbar. Schließlich beglückwünscht man Leute auch und wünscht ihnen gute Besserung, ohne dass man ihnen was gibt, weil sie sich einfach freuen, wenn man an sie denkt. Das ist jedenfalls meine Meinung.
Auch mir tut es Leid, was da passiert ist, aber es lässt sich nicht ändern, daher wünsche ich denen, die dort helfen weiterhin viel Erfolg bei ihrem Unterfangen, auch wenn dies für manche den Tod bedeuten wird. Ich finde es erstaunlich, wie viele Menschen ihr Leben dort einsetzen um Millionen vor eine Katastrophe zu beschützen. Einfach nur großartig, dass die Leute da so zusammenhalten, so weit ich weiß sind da Rettungsteams von überall auf der Welt.
Viel Erfolg noch an all die Helfer und Familien, die noch jemanden vermissen
LG
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2011 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Fledermaus93 hat Folgendes geschrieben:
Geld ist nicht alles Dennis und Besitz auch nicht. Klar, eigentlich bringt es den Leuten nichts, wenn man hier im Forum einen solchen Thread öffnet, aber ich denke, wenn sie davon wüssten, dann wären sie auch für diese Kleinigkeit dankbar. Schließlich beglückwünscht man Leute auch und wünscht ihnen gute Besserung, ohne dass man ihnen was gibt, weil sie sich einfach freuen, wenn man an sie denkt. Das ist jedenfalls meine Meinung.
Auch mir tut es Leid, was da passiert ist, aber es lässt sich nicht ändern, daher wünsche ich denen, die dort helfen weiterhin viel Erfolg bei ihrem Unterfangen, auch wenn dies für manche den Tod bedeuten wird. Ich finde es erstaunlich, wie viele Menschen ihr Leben dort einsetzen um Millionen vor eine Katastrophe zu beschützen. Einfach nur großartig, dass die Leute da so zusammenhalten, so weit ich weiß sind da Rettungsteams von überall auf der Welt.
Viel Erfolg noch an all die Helfer und Familien, die noch jemanden vermissen
LG


Vielen Dank, Fleder! Etwas besseres hätte ich jetzt auch nicht sagen können! Mit Zunge
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2011 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nirgends habe ich behauptet, dass Geld und Besitz zählen, das ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Ich bitte doch darum, meine Aussage nicht so falsch wiederzugeben. Ich habe lediglich zu bedenken gegeben, ob so ein Beitrag wirklich Anteilnahme bedeutet oder nicht vielmehr eine mehr oder weniger bequeme Möglichkeit ist, das eigene Gewissen und die eigene Angst zu beruhigen. Desweiteren sprach ich davon, dass Anteilnahme keine Hilfe bedeuten muss und dass effektive Hilfe wohl eher in Form von Geldspenden oder Hilfe vor Ort zu leisten ist.

Es ist immerhin genauso wahrscheinlich, dass einige Betroffene eine solche "Anteilnahme", wie sie hier stattfindet, als heuchlerisch und unehrlich wahrnehmen. Wenn ich alles verloren hätte und meine Existenz gefährdet wäre, würde ich es jedenfalls als äußerst anmaßend und völlig unangemessen empfinden, wenn sich ein Deutschforum plötzlich dazu aufschwingt, große Reden über Mitgefühl zu halten.

Ich verstehe auch nicht, inwiefern meine Meinung "extrem" ist; manche Wörter sollte man mit Vorsicht benutzen! Extrem ist wohl ein völlig unangemessenes Wort; vielleicht meinst Du, dass mein Beitrag nicht von Mitleid und "Anteilnahme" überquillt, tatsächlich habe ich aber nirgends behauptet, dass mich die Geschehnisse in Japan kalt lassen, also bitte Vorsicht! Ich habe lediglich eine andere Sichtweise auf die Dinge dargestellt und dies Vorhaben hier in Frage gestellt; extrem ist das nicht.
ruri14



Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 244
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: 20. März 2011 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dem Beitrag von [email protected] nur zustimmen.
Sehr schön verfasst.

Mir tun die Leute leid, die jetzt kein Dach über dem Kopf haben, die ihre Eltern, Kinder und Freunde, FAmilienangehörige, Nachbarn etc. verloren haben!
Und ich kann nur sagen, wir können außer Spenden hier nicht viel mehr machen als für die Menschen zu Beten, dafür zu beten, das es keinen Super-GAU gibt und das Gottes Schützende Hand auf dem Land liegt!
Doch wenn ich sage "Wir können nur beten" dann ist das falsch ausgedrückt da mMn das Gebet die größte "Waffe" bzw. Macht ist, auf die wir vertrauen können!

Mein Herzliches Beileid und Möge Gott die Betroffenen und Helfer segnen und beschützen!

LG ruri
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2011 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis2010 hat Folgendes geschrieben:


Ich verstehe auch nicht, inwiefern meine Meinung "extrem" ist; manche Wörter sollte man mit Vorsicht benutzen! Extrem ist wohl ein völlig unangemessenes Wort; vielleicht meinst Du, dass mein Beitrag nicht von Mitleid und "Anteilnahme" überquillt, tatsächlich habe ich aber nirgends behauptet, dass mich die Geschehnisse in Japan kalt lassen, also bitte Vorsicht! Ich habe lediglich eine andere Sichtweise auf die Dinge dargestellt und dies Vorhaben hier in Frage gestellt; extrem ist das nicht.


Nein. Mit "extrem" meinte ich, dass deine Aussage den Anschein machte, dass du zu nichts anderem zu bewegen seiest und meinen würdest, dass dies die einzig vernünftige Meinung sei!

Gruß

PS: Im Übrigen spende ich auch Geld nach Japan, aber ich verstehe nicht warum man sich hierbei enthalten sollte!
Gruß
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 20. März 2011 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Das war nicht meine Intention bei der Verfassung des Textes, ich wollte lediglich den Usern eine Möglichkeit geben, ihr tief empfundenes Mitleid auszusprechen, ich wollte keinen Diskussionsthread über die Relevanz von Beileidsbekundungen schaffen, das wollte ich wahrlich nicht. unglücklich
_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2011 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Xabotis hat Folgendes geschrieben:
Das war nicht meine Intention bei der Verfassung des Textes, ich wollte lediglich den Usern eine Möglichkeit geben, ihr tief empfundenes Mitleid auszusprechen, ich wollte keinen Diskussionsthread über die Relevanz von Beileidsbekundungen schaffen, das wollte ich wahrlich nicht. unglücklich


Dann wollen wir das respektieren!


Zuletzt bearbeitet von [email protected] am 21. März 2011 15:41, insgesamt einmal bearbeitet
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 21. März 2011 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

So weit ich mich erinnere, ist dies u.a. noch immer ein Diskussionsforum. Es ist also damit zu rechnen, dass hier diskutiert wird.
Fledermaus93



Anmeldungsdatum: 09.12.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 22. März 2011 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin dann ruhig ich möchte mich nur eben bei Dennis entschuldigen. Tut mir Leid, wenn ich das falsch interpretiert habe, aber diese beiden Sätze
Zitat:
Echte Anteilnahme zeigt sich in Form von Geld- oder Sachspenden oder indem vor Ort Hilfe geleistet wird. Forumsbeiträge dieser Art halte ich für vollkommen überflüssig.
hatten eben diesen Anschein gemacht, wie ich es weiter oben erläuterte. Sorry.
Ich finde es echt schrecklich, dass dort in Japan alles runter gespielt wird. Der Ausdruck "Rückschritt" bei der Kühlung der Reaktoren ist doch nur ein Euphemismus. Ich denke, die werden es vorher schon gewusst, oder zumindest geahnt haben, dass es sehr schlimm ist und dass sie da nicht viel ausrichten können. Bleibt zu hoffen, dass die es wirklich hinkriegen dort. Schon traurig, dass die Menschen dazu gezwungen werden, ihr Leben zu riskieren und dort am AKW mit Wasserwerfern stehen zu müssen. Wenn man sich mal vorstellt, dass die eine Familie haben und wissen, dass sie wahrscheinlich nie wieder zu ihr zurück kehren können oder dass sie bald sterben werden, die können einem echt Leid tun. Sorry, für meinen extrem langen Text, werde mich jetzt auch zurück halten.
LG
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 22. März 2011 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Du musst Dich nicht entschuldigen.
Ich wollte ja nur darauf hingewiesen haben.

Natürlich kannst Du anderer Meinung sein und dies auch kundtun.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Katastrophe in Japan 2 Gast 1410 04. Apr 2011 19:23
Tesaa Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Katastrophe in Japan 2 Gast 1410 04. Apr 2011 19:23
Tesaa Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Katastrophe in Japan 2 Gast 1410 04. Apr 2011 19:23
Tesaa Letzten Beitrag anzeigen