RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
"..hausener" oder "..häuser"?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Hendrik



Anmeldungsdatum: 09.04.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24. März 2015 16:32    Titel: "..hausener" oder "..häuser"? Antworten mit Zitat

Hallo,

in BaWü gibt es den Ort Sandhausen (manche kennen vielleicht den Zweitligaverein SV Sandhausen).
Bezeichnet man die Einwohner des Ortes als "Sandhäuser" oder als "Sandhausener"? Treffen sich zum Training die "sandhäuser" Spieler oder die "sandhausener" Spieler?

Meist wird "..häusener" geschrieben/gesprochen, aber ich habe mal gehört, dass eigentlich die Variante mit "..hausener" korrekt ist.

Wer kann diese Frage eindeutig und definitiv beantworten?

Vielen Dank im Voraus
Hendrik
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 801

BeitragVerfasst am: 24. März 2015 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich der Zweifelsfall-Duden:

Zitat:

Früher wurde vor der Ableitungssilbe -er das -en deutscher Ortsnamen im Allgemeinen ausgestoßen...

Man sagte also Aacher, Binger, Göttinger, Emder, Gießer, Barmer, Nordhäuser...

Mehr und mehr ging man jedoch dazu über, die Ortsnamen - vor allem zweisilbige - in der Ableitung auf -er vollständig zu erhalten...

Dennoch haben sich viele Kurzformen ohne -en vor -er erhalten, besonders bei mehrsilbigen Ortsnamen, in den Mundarten und im örtlichen Sprachgebrauch: Bremer, Lüner, Uelzer (seltener: Uelzener), Emder (seltener: Emdener); Sonthofer, Eisleber, Melsunger, Erlanger, Mühlhäuser...

Der Umlaut in Einwohnerbezeichnungen auf -er geht immer mehr zurück. Auch hier ist das Bestreben zu beobachten, den Namen unverändert zu lassen (im Zweifelsfall sollte man sich stets nach dem örtlichen Sprachgebrauch richten). Man sagt z. B. der Wernigeröder, aber: der Ebenroder; der Osteroder/Osteröder, der Königshöfer/Königshofener, aber nur: der Wörishofer; der Mühlhäuser, Nordhäuser, Gelnhäuser, aber: der Heiligenhauser und der Oberhausener; der Stadthäger, Steinhäger, aber: der Greifenhagener und der Wolfhager.


Viele Grüße
Steffen
Hendrik



Anmeldungsdatum: 09.04.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24. März 2015 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, dann arbeite ich mich mal schrittweise durch diese Antwort..

"Früher wurde vor der Ableitungssilbe -er das -en deutscher Ortsnamen im Allgemeinen ausgestoßen... "

Theoretisch würde dann also aus "Sandhausener" ein "Sandhauser", aus irgendeinem Grund wurde dann noch der Umlaut ergänzt und es heißt "Sandhäuser".

"Mehr und mehr ging man jedoch dazu über, die Ortsnamen - vor allem zweisilbige - in der Ableitung auf -er vollständig zu erhalten"

Das spricht dann für "Sandhausener", wobei dann für das im Duden genannte Göttingen die korrekte Variante "Göttingener" wäre, das klingt in meinen Ohren irgendwie furchtbar *g*

"Der Umlaut in Einwohnerbezeichnungen auf -er geht immer mehr zurück... der Heiligenhauser und der Oberhausener"
Also wären wir beim "Sandhausener" oder auch wieder beim "Sandhauser"... Klingt für mich irgendwie auch merkwürdig... ;-)


Grüße
Hendrik
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 801

BeitragVerfasst am: 24. März 2015 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ist der entscheidende Satz dieser:

Zitat:
im Zweifelsfall sollte man sich stets nach dem örtlichen Sprachgebrauch richten


Denn hier gibt es kein Richtig oder Falsch! Auch wenn im modernen Deutsch offenbar dem "-hausener" der Vorzug zu geben ist und dies immer öfter verwendet wird. Aber man sollte den Leuten in diesem Fall nicht vorschreiben, anders zu reden und zu schreiben als sie es gewohnt sind.

Also frag am besten ein paar Einwohner aus Sandhausen, junge und alte. Das dürfte der beste Weg sein, die Frage zu klären.

Viele Grüße
Steffen
Hendrik



Anmeldungsdatum: 09.04.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24. März 2015 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
Also frag am besten ein paar Einwohner aus Sandhausen, junge und alte. Das dürfte der beste Weg sein, die Frage zu klären.


Ich bin dort aufgewachsen und mein Vater (Zugezogener) hat mir immer erklärt, dass "Sandhäuser" eigentlich falsch wäre, auch wenn alle Einheimischen diese Variante verwenden smile

Mein Fazit wäre jetzt also: "Sandhäuser" ist die regionale Variante und somit nicht falsch, aber "Sandhausener" ist auch nicht falsch.

Vielen Dank!
Hendrik
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges