RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
G.W.Leibnitz was meint er mit diser aussage: .....??
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Thatsme
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2005 10:37    Titel: G.W.Leibnitz was meint er mit diser aussage: .....?? Antworten mit Zitat

9. Ich finde, dass die Teutschen ihre Sprache bereits hoch bracht
in allen dem, so mit den fünff Sinnen zu begreiffen, und auch dem
gemeinen Mann fürkommet; absonderlich in leiblichen Dingen, auch
Kunst- und Handwercks-Sachen, weil nemlichen die Gelehrten fast
allein mit dem Latein beschäfftiget gewesen und die Mutter-Sprache
dem gemeinen Lauff überlassen, welche nichts desto weniger auch
von den so genandten Ungelehrten nach Lehre der Natur gar wohl
getrieben worden. Und halt ich dafür, dass keine Sprache in der
Welt sey, die (zum Exempel) von Ertz und Bergwercken reicher und
nachdrücklicher rede als die Teutsche. Dergleichen kan man von
allen andern gemeinen Lebens-Arten und Professionen sagen, als von
Jagt- und Wäid-Werck, von der Schiffahrt und dergleichen. Wie
dann alle die Europäer so auffm grossen Welt-Meer fahren, die Nahmen
der Winde und viel andere Seeworte von den Teutschen, nehmlich
von den Sachsen, Normannen, Osterlingen und Niederländern entlehnet.


1. Es ist bekandt, daß die Sprach ein Spiegel des Verstandes, und
dass die Völcker, wenn Sie den Verstand hoch schwingen, auch zugleich
die Sprache wohl ausüben, welches der Griechen, Römer und Araber
Beyspiele zeigen.


Kann mir das jemand erklären??
thats me
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Sep 2005 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

hat keiner ne ahnuhng??
abraxas
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 19.07.2004
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 25. Sep 2005 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

komm schon, so schwer ist das nicht!... man muss sich nur nicht von den komischen Konstruktionen abschrecken lassen!

Leibniz will ausdrücken, dass die Deutsche sprache sehr reich sei an handwerklichen Fachausdrücken und eher weniger eine gelehrte Sprache. Das läge, seiner Aussage nach, vor allem daran, dass die deutschen Gelehrten sich eher mit Latein beschäftigt hätten und der deutschen Umgangssprache somit freien Lauf gelassen hätten.

So. mehr steht da kaum drin. Details kannst Du jetzt sicher selbst erarbeiten.

Grüße, abraxas

_________________
Stell Dir vor es geht und keiner kriegts hin.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Aussage des Textes "Ein verächtlicher Blick" 1 Gast 4159 16. Sep 2016 07:47
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich verstehe seine Aussage nicht? 8 [email protected] 1681 13. Mai 2016 18:06
[email protected] Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was meint man mit dieser Frage? 1 Müller 1870 09. Sep 2016 11:26
lillifee Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was meint 'Er hatte schon bald eine heiße Spur' 2 Andrew 2124 25. Jul 2015 09:13
Andrew Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Definieren Punkte hinter einem Wort eine Aussage? 1 Rainer 1493 13. Nov 2014 20:58
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ich verstehe seine Aussage nicht? 8 [email protected] 1681 13. Mai 2016 18:06
[email protected] Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedichtsanalyse "Der Abschied" v. J.W Goet 7 Gast 29218 15. Sep 2011 13:33
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge J.W.Goethe -Gedichte der Weimarer Klassik 5 Häääschen 6971 12. Jan 2011 22:10
Hääschen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Textinterpretation: Günter Weisenborn "Die Aussage" 2 Lia 88355 05. Dez 2014 14:00
Mark Rnschler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Die Aussage" 2 Nika 3973 14. Sep 2004 15:07
Lena Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Textinterpretation: Günter Weisenborn "Die Aussage" 2 Lia 88355 05. Dez 2014 14:00
Mark Rnschler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedichtsanalyse "Der Abschied" v. J.W Goet 7 Gast 29218 15. Sep 2011 13:33
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aussage von "Worte des Glaubens"+"Worte des W 0 Caree 7853 05. Dez 2009 20:16
Caree Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge J.W.Goethe -Gedichte der Weimarer Klassik 5 Häääschen 6971 12. Jan 2011 22:10
Hääschen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aussage des Textes "Ein verächtlicher Blick" 1 Gast 4159 16. Sep 2016 07:47
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen