RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Vergänglichkeit der Schönheit...Hausaufgabe
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Dev!l



Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16. Dez 2006 20:42    Titel: Vergänglichkeit der Schönheit...Hausaufgabe Antworten mit Zitat

Hallo ihr,
ich hab neulich eine Hausaufgabe aufbekommen, in der wir das Gedicht "Vergänglichkeit der Schönheit" von Christan Hofmann voon Hofmannswaldau interpretieren müssen.
Habe leider nicht allzuviel Erfahrungen im Interpretieren.
Habe jetzt eine Interpretation geschrieben und hoffe ihr könnt mir Verbesserungsvorschläge geben.
Danke shconmal im Vorraus.


Vergänglichkeit der Schönheit

Das Sonett „Vergänglichkeit der Schönheit“ von Christian Hofmann von Hofmannswaldau stammt aus der Barockzeit um 1670.
Es wird vom Lyrischen Ich beschrieben, wie die Frau dem Alterungsprozess unterliegt und sich stetig verändert, nur das unsichtbare Innere wird ewig weiterleben.
Mich hat das Gedicht sehr angesprochen, da jeder Mensch von Zeit zu Zeit altern wird, dies also ein natürlicher Vorgang ist.

Das Gedicht ist ein Sonett, bestehend aus 2x4 Verse (Quartett) und 2x3 Verse (Terzett).
Das Reimschema ist aus einem Umarmenden Reim in den Quartetten (a bb a) und einem Schweifreim in den Terzetten aufgebaut (cc d ee d).
Schon in der Überschrift wird das Thema des Sonettes beschrieben („Vergänglichkeit der Schönheit“). In den ersten beiden Quartetten werden die Auswirkungen bzw. Veränderungen des Alterns genauer erläutert. Es war in der Barockzeit üblich, viele Sprachbilder zu verwenden. Dies wird schon im ersten Vers verdeutlicht. „Bleiche Tod“ ist eine Personifikation, mit der der Autor in die bereits eingetretene Veränderung des Aussehens einleiten will. Die erste Veränderung wird an den ehemals Roten Lippen deutlich. Die Farbe wird mit dem Rot der Korallen verglichen, die nach und nach nachlässt. Nicht nur die Farbe der Lippen verändert sich, sondern auch das damals geltende Schönheitsideal der weißen Haut wird herausgehoben. „Der Schultern warmer Schnee wird werden kalter Sand“ zeigt auch einen Widerspruch auf, den „warmen Schnee“.
Im 2. Quartett werden erst einmal wird gezeigt, dass mit dem Alter auch die Kraft nachlässt.
Im 7. Vers steckt wiederum ein Vergleicht. „Das Haar,…kann des Goldes Glanz erreichen“. Es verändert sich ebenfalls in der Farbe.

Nach den Quartetten folgen die Terzette, in denen die Folgen der Vergänglichkeit genauer beschrieben werden.
Im ersten Terzett wird wieder deutlich unterlegt, dass alles einmal zu Staub werden wird.
Mit „dann opfert keiner mehr der Gottheit deiner Pracht“ will der Autor sagen, dass niemand einer alten Dame mehr hinterher läuft, und dass die ehemals schöne Frau nun ihre Schönheit für immer verloren hat.
Im zweiten Terzett ist von der Vergänglichkeit der Frau und der Welt die Rede.
Mit „dies und noch mehr als dies…“ zeigt der Autor, dass alles einmal untergehen wird, nur das Herz nicht, denn es ist aus Diamant gemacht (Vers 13/14). Das Herz beschreibt die Seele, das Innere des Menschen. Es wird nie untergehen, sondern ewig Leben.
Die Ewigkeit, das wertvolle und beständige des Diamanten wird mit Gott gleichgesetzt. Nur er ist wird ewig leben und wird nie zu nichts.


Heute ist das Gedicht immer noch sehr Aktuell, da das Altern der Natur unterliegt. Der Tod wird macht alles zunichte, was äußerlich ist. Christian Hofmann von Hofmanswaldau will die Menschen dazu auffordern, nicht auf das Äußere, sondern nur auf das Innere zu schauen, denn das wird ewig leben. Meine Aufmerksamkeit hat das Gedicht daher allemal gewonnen.
Dev!l



Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 18. Dez 2006 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir niemand helfen??
Nur irgendwelche Tips geben, Sätze die ich anders schreiben könnte?
Hannah89



Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2007 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich bin zwar kein Deutschlehrer, aber ich finde deine Interpretation gut.
Lehrer Du könntest den Schluss etwas mehr ausformulieren. Also, deine Eigene Meinung. Ich habe in der Schule gelernt, dass am Ende einer Interpretation eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse und eine eigene Meinung steht.
Barium
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ob Dev!l das jemals lesen wird? smile
Dev!l



Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2007 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ja wird er ^^
Aber jetzt ists sowieso zu spät, trotzdem danke.
Ulises



Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2008 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Ulises am 04. Mai 2011 10:54, insgesamt einmal bearbeitet
Ulises



Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 26. Aug 2008 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Ulises am 04. Mai 2011 10:53, insgesamt einmal bearbeitet
Ulises



Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 26. Aug 2008 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Ulises am 04. Mai 2011 10:52, insgesamt einmal bearbeitet
Cheydinhal



Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07. Sep 2008 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

ich werde morgen wahrscheinlich meine deutsch klausur darüber schreiben und eure beiträge sind alle super, ich hoffe ,dass ich die morgen anwenden kann Augenzwinkern
wasfür einen nAMen
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2009 13:39    Titel: daumen hoch Antworten mit Zitat

'Hallo ihr!
ich habe eine Deutschreferat über diese sonett und ich muss sagen eure beoträge haben mir wirklich weitergeholfen, macht weiter so Freude

Wink
naddl
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Dez 2009 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schreibe auch eine Klausur über Gedichtsinterpretationen und denkem dass in der Interpretation von Dev!l ein paar Stilmittel fehlen. So könnte man zum Beispiel auf die Alliterationen eingehen, oder auf den Parallelismus in Vers 3 und 4.
Weiterhin würde ich empfehlen, zu Zitaten immer eine Versangabe zu machen.
Sonst denke ich, dass die Interpretation recht gelungen ist.
Liebe Grüße
engelszunge



Anmeldungsdatum: 23.02.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 02. März 2011 22:44    Titel: Interpretation Antworten mit Zitat

huhu,

also nochmal zum mitschreiben: in vergänglichkeit der schönheit von hoffmannswaldau werden die übelsten stilmittel verwendet? Was sagt denn zB. dieser diamant denn aus? habe dazu nur eine kurze Gedichtinterpretation gefunden...

THX!!
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2011 08:42    Titel: Re: Interpretation Antworten mit Zitat

engelszunge hat Folgendes geschrieben:
huhu,

also nochmal zum mitschreiben: in vergänglichkeit der schönheit von hoffmannswaldau werden die übelsten stilmittel verwendet?



Diese Aussage verstehe ich nicht.
Was willst Du damit sagen?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Rhetorische Figuren, wichtig: Hausaufgabe zu morgen! 6 cute 3190 04. Feb 2007 13:41
cute Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kant & schiller hausaufgabe ! :/ 2 cadda 1772 04. Feb 2007 15:14
Mermaid Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Eine Schönheit von einer Frau ..." 3 max 3179 17. Mai 2009 05:27
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge erörterung thema Schönheit körper 2 Gast 15272 16. Dez 2005 02:14
abraxas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergänglichkeit der Schönheit 0 klapos 2274 10. Mai 2005 18:49
klapos Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Rhetorische Figuren, wichtig: Hausaufgabe zu morgen! 6 cute 3190 04. Feb 2007 13:41
cute Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Eine Schönheit von einer Frau ..." 3 max 3179 17. Mai 2009 05:27
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kant & schiller hausaufgabe ! :/ 2 cadda 1772 04. Feb 2007 15:14
Mermaid Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge erörterung thema Schönheit körper 2 Gast 15272 16. Dez 2005 02:14
abraxas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergänglichkeit der Schönheit 0 klapos 2274 10. Mai 2005 18:49
klapos Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge erörterung thema Schönheit körper 2 Gast 15272 16. Dez 2005 02:14
abraxas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rhetorische Figuren, wichtig: Hausaufgabe zu morgen! 6 cute 3190 04. Feb 2007 13:41
cute Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Eine Schönheit von einer Frau ..." 3 max 3179 17. Mai 2009 05:27
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergänglichkeit der Schönheit 0 klapos 2274 10. Mai 2005 18:49
klapos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kant & schiller hausaufgabe ! :/ 2 cadda 1772 04. Feb 2007 15:14
Mermaid Letzten Beitrag anzeigen