RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
"Ein ruhiges Haus" von Marie Luise Kaschnitz
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Sep 2005 15:56    Titel: "Ein ruhiges Haus" von Marie Luise Kaschnitz Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumschreiber und fleiße Schreiber,

ich schreibe diese Woche noch eine Deutschklausur zum Thema Textanalysen. Ich bin gerade dabei eine Analyse als Übung zu schreiben. Die Analyse geht um die Kurzgeschichte "Ein ruhiges Haus" von Marie Luise Kaschnitz.

Hier ist ersmal der Aufbau einer ANALYSE, wie ich sie in der Schule gelernt habe:

Textanalyse

1) kurze Inhaltsangaben (2-4 Sätze) mit Bennung der These
2) Analyse des Textes
a) Zeit/Raum
b)Erzählpekektiven (Ich -oder Allwissender-Erzähler)
c) Personen (Protagonisten)
d) Bilder/Metaphern
3) Wendepunkt/welche Wirkung?
4) Schluss
a) Stellungnahme
b) allgemeingesellschaftliche Gesichtspunkte
c) Aktualität
5) Eigene Meinung

Hier ist ermal der Link zur Kurzgeschichte:
http://www.hms.ka.bw.schule.de/kaschnitz/haus.htm

Damit ihr auch wisst, um was es geht.

Meine kurze Inhaltsangabe:
In der Kurzgeschichte "Ein ruhiges Haus" von Marie Luise Kaschnitz, erschienen im Jahr 1987, geht es um ein Problem, dass ein älteres Ehepaar mit einem jungen Ehepaar und deren Kindern hat.

Ich weiß jetzt nicht, was hier die These im Text sein soll.
Was hat der Punkt Zeit/Raum zu bedeuten? Ist der Raum vielleicht das Miteshaus wo die Familie drin wohnt? Was ist die Zeit?

Wir brauchen ja nicht alle Textanalysenpunkte bearbeiten. Viele kommen ja gar nicht in der Kurzgeschichte drin vor.

Wäre aber echt super von euch, wenn ihr mir helfen würdet.

Danke!
Stefan

Tanzen

//benutz einfach die normalen Anführungszeichen ([SHIFT]+[2]) - die sind zwar angelsächsisch, aber das geht schon in Ordnung...
abraxas
abraxas
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 19.07.2004
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 26. Sep 2005 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan!

Ganz lupenrein ist der Basissatz nicht, aber auch kein schlechter Anfang...
Der Satz nach dem Komma ist kein Relativsatz, also kommt hier ein "das" ohne zweites "s" hin!

Zudem ist er inhaltlich nicht ganz richtig... Es geht hierbei nicht nur um eine Familie und ob es Ehepaare sind, wird im Text nicht gesagt. Das mag banal klingen, aber Du solltest nur das schreiben, was sich direkt aus dem Text entnehmen lässt, alles andere wird dir Dein Lehrer anstreichen! Ob das auch ein älteres Ehepaar ist, wissen wir auch nicht!

Zudem sollte hier noch herausgearbeitet werden, dass es hierbei um schlechte Nachbarschaftsverhältnisse und soziale Mißstände geht - ich denke auch, dass das mit der "These" gemeint ist!

Die Zeit wird hier nicht wirklich absolut angegeben, aber man kann annehmen, dass es eine recht zeitgenössische Erzählug ist. Aber eine relative Zeit wird durchaus angegeben. Versuche, herauszufinden, über welchen Zeitraum sich die Geschichte erstreckt.

Der Raum ist klar: das Mietshaus. Hauptsächlich die drei Wohnungen.

Wenn Du willst, dann versuchs einfach nochmal, wir helfen Dir dann weiter!

Grüße, abraxas

_________________
Stell Dir vor es geht und keiner kriegts hin.
yuri
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jun 2014 14:42    Titel: Zeit Antworten mit Zitat

Wir haben auch zur Zeit Textbeschreibung und Interpretation. Unsere Lehrer meinen damit die Zeit in der die Geschichte spielt, d.h. ob die Geschichte in Präteritum, Präsens oder Futur geschrieben worde.

Ich hoffe ich könnte dir helfen

Mfg yuro
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Das Haus liegt 500 m vom Meer - mit oder ohne "entfernt 3 Gast 1866 08. Sep 2014 08:25
Bernadette Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kann mir jeman zum prosatext ein ruhiges haus eine passende 1 Gast 4416 18. Okt 2010 17:54
silverfish13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [size=18]Hemingways Haus auf Key West[/size] 0 °schülerin° 1996 26. Dez 2007 15:36
°schülerin° Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Marie von Ebner-Eschenbach "Er läßt die Hand küssen&quo 1 Limette 10711 11. Apr 2007 22:00
Lindenblatt Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Marie luise Kaschnitz "das dicke Kind" 1 madnickforever 9459 02. Jul 2006 22:14
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge berthold brecht erinnerungen an die marie a. 4 suny 8723 07. Mai 2006 23:03
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Haus liegt 500 m vom Meer - mit oder ohne "entfernt 3 Gast 1866 08. Sep 2014 08:25
Bernadette Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge luise kaschnitz 3 Sweety912 8114 22. Mai 2006 22:56
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Marie von Ebner-Eschenbach "Er läßt die Hand küssen&quo 1 Limette 10711 11. Apr 2007 22:00
Lindenblatt Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge dem Haus und den Haus - wann dativ, wann akkusativ? 1 Vera 6647 27. Feb 2005 10:00
kikira Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Marie von Ebner-Eschenbach "Er läßt die Hand küssen&quo 1 Limette 10711 11. Apr 2007 22:00
Lindenblatt Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Marie luise Kaschnitz "das dicke Kind" 1 madnickforever 9459 02. Jul 2006 22:14
MacHarms Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge berthold brecht erinnerungen an die marie a. 4 suny 8723 07. Mai 2006 23:03
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge luise kaschnitz 3 Sweety912 8114 22. Mai 2006 22:56
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kabales Luise <=> Fausts Gretchen 1 Squiffy 6897 17. März 2005 08:43
abraxas Letzten Beitrag anzeigen