RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Eigene Geschichte bedarf Formüberarbeitung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
FranzRichie
Gast





BeitragVerfasst am: 08. März 2017 19:15    Titel: Eigene Geschichte bedarf Formüberarbeitung Antworten mit Zitat

Hallo ,
ich Franz , 25 Jahre ( realschulabschluss) war noch nie ein Fan von deutscher Gramatik und Rechtschreibung ...
Nichts desto trotz habe ich vor ein kleines "Kinder / Bilderbuch/ Kurzgeschichtenbuch oder wie auch immer " zu gestalten .
Also nur als neben info das wird ein buch ( nur 1-2 exemplare (1 soll als geschenk werden das andere einfach für mich ) also nicht das hier was falsch verstanden wird ) was die geschichte bildlich im hintergrund zeigt .
nun aber zu meiner frage / Problem.
Ich habe die geschichte eigentlich schon so weit fertig nur bin ich selber nicht ganz zufrieden wie sie sich ließt ....
deswegen frag ich hier mal ob jemand vllt rat weiß was vllt ein paar sätze "schöner" machen würde und auch generelle meinungen sind gern erwünscht .. also tobt euch aus ich freu mich fals mir der ein oder andere helfen kann .
hier die geschichte :
stop vorab noch eins ... was denkt ihr bei den stellen mit "ich .........dich" sollen die Punktchen ja für eine pause stehen nun direkt die frage was findet ihr besser ........ oder wenn ich da sowas einbaue wie "kurze Pause" ?!?! aber wie versprochen jetzt die geschichte :

Lisa ein kleines 4 jähriges Mädchen wohnte in einem kleinen bescheidenen Dörfchen.
Es gab nichts besonderes. Einige Grüne Weiden mit Kühen , einen kleinen Bauernhof , ein Spielplatz ,... und Lisa´s Pferd.

Nicht weit weg aber außerhalb des Dorfes gab es eine große nicht sehr alte Fabrik die Kuschelbären für Kinder produzierte.
Es waren die neusten Kinder „Glücklichmacher“ .
Die Firma baute in die Teddybären ein Gerät ein welches die Teddys zu sprechen anfingen ließ.
Wenn ein Kind solch einen Bären fest an sich drückt so sprach der Bär mit einer sanften aber doch maschinell klingenden Stimme: „Ich habe dich lieb.“
zusätzlich strahlte der Teddy dabei eine wohle Wärme ab.
Wie eine Wärmflasche.

Die Bären waren sehr beliebt aber dadurch und durch die neuste Technik waren Sie nur für die wohlhabendsten Familien , zu denen Lisa´s Familie nicht gehörte, zu erwerben .


Eines Tages spazierte Lisa mit Ihrem kleinen Pferd eine große Strecke rund um das Dorf und kam an der Fabrik vorbei.
Aus einer Mülltonne hinter der Fabrik hörte Lisa ein leises Geräusch .
„Das ist nur eine Maus“
beruhigte Lisa Ihr Pferd welches ein wenig erschrocken war .
Aber als die zwei direkt neben der Tonne gingen hörte Lisa das Geräusch erneut .
Es klang aber nicht wie eine Maus. Nein es klang eher wie eine leise Stimme.
Lisa´s Neugier packte Sie und sie ging hinüber und schaute nach.
Da sah Sie IHN .
Ein Teddybär der total zerzaust und ganz strubbelig und dreckig war.
Der Teddy sprach wieder: „ Ich.........dich „

Es war wohl ein defekter Teddybär, dessen Gerät einen Fehler haben musste.

Doch Lisa nahm den Bären trotzdem mit nach Hause.

Am Abend nahm sie Ihn mit in die Badewanne und wusch ihn sauber.
Die strubbelige Frisur verlor er dadurch aber nicht.
Nach der Wäsche ging Lisa mit ihrem neuen Freund in ihr Bett und drückte den Bären fest an sich.
„Ich …....dich „ sprach der Teddy und strahlte eine wohle einschläfernde Wärme ab .

Seit diesem Tag an war der Teddybär welchen Lisa den Namen Ben gegeben hatte , ihr bester neuer Freund .
Sie nahm Ihn überall mit hin und immer wenn Lisa traurig war oder sich weh getan hatte nahm sie den Teddy fest an sich und ließ sich von ihm trösten .
Er sprach nicht immer aber das war Lisa egal.
Und wenn er dann seine Worte sprach : „ich …....dich“ war für Lisa wieder alles in Ordnung .


Etwas Zeit verging und nach 2 Jahren als die Technik die die Fabrik in den Teddys verbaute Schnee von gestern war wurden die Teddybären von Tag zu Tag günstiger.
Und so konnten Lisas Eltern ihrer Tochter zum Geburtstag einen neuen ,nicht strubbeligen und einwandfrei funktionierenden Teddy schenken.

Lisa war glücklich mit dem neuen Bären und verstaute Ben im Regal neben vielen anderen Spielsachen die schon lange nicht mehr benutzt worden waren .
Die Eltern hatten Ihr gesagt sie solle ihn doch endlich wegschmeißen sie hat ja jetzt ein ordentlichen aber Lisa konnte es nicht.
Der neue Bär tat stets seine Dienste .
Er sprach: „ Ich habe dich lieb „ wenn Lisa Ihn fest drückte und er wärmte sie auch jedes mal .

Doch eines Abends als Lisa ganz doll traurig war , weil Ihr Pferd sehr krank war konnte der neue Teddy Lisa nicht trösten.
Lisa weinte und weinte und drückte den Bären feste und wieder feste aber seine Worte: „ich habe dich lieb“ drangen nicht in Lisa ein .

Sie weinte immer weiter .
Bis !
Bis sie eine ganz leise aber vertraute Stimme hörte :“Ich …....dich“
Lisa sprang von ihrem Bett auf ,rannte zu dem Regal mit dem alten Spielzeug und suchte Ben.
Sie drückte Ihn so fest dass es schon ein bisschen weh tat aber das war ihr egal .
Lisa rannte mit Ben an die Haustür zog sich Ihre Gummistiefel an und rannte mit ihm raus in die Dunkelheit.
Der Stall wo Lisa´s Pferd stand war nicht weit weg .
Dort angekommen kuschelte Sie sich mit ihrem Pferd und Ben zusammen.
Einen Moment lang war wieder alles In Ordnung .



Etwa eine Woche verging in der Lisa jeden Abend mit Ben zum Stall ging und Ihr Pferd kuschelte .
Bis zu dem Tag an dem der Arzt kam und von einem Wunder sprach: „ Ihrem Pferd geht es besser denn je so etwas habe er noch nicht erlebt ….“
Für Lisa war es kein Wunder für Lisa war es Ben der Ihr Pferd wieder geheilt hat.




Es vergingen mehrere Jahre und Lisa kam in alter wo kleine Mädchen langsam zu Frauen werden und sich mit Jungs treffen.
Ben wurde natürlich immer unattraktiver weil es ja ein bisschen peinlich ist in so einem alter noch mit Teddybären zu kuscheln .
Aber wie das so ist mit den Jungs , die kommen und gehen und wenn sie gehen hinterlassen sie meist eine kleine Wunde .
So gab der Bär immer in den Phasen zwischen den Jungs den Trost den Lisa brauchte.

So trug es sich zu das Lisa ,Ben immer „griffbereit“ hatte.
Auch als Lisa einen Mann hatte mit dem Sie glücklich verheiratet war und zwei Kinder geboren hatte ging sie manchmal wenn sie traurig war in das Kinderzimmer ihrer Kinder und nahm Ihren alten Freund Ben und drückte ihn fest an sich.
Er sprach nicht immer sein Text: „ich …...dich“ aber wenn dann nur bei Lisa deswegen lag er bei ihren Kinder auch meist nur in einem Regal und verweilte dort .



Wie das Leben so läuft ging es Lisa im sehr hohen alter nicht mehr so gut und sie fand sich in einem Krankenhaus , an Geräten die ihr halfen , wieder.
Sie wusste es wird Zeit zu gehen.
Ihre Kinder und Enkelkinder kamen jeden Tag weil alle ihre tolle Mutter und Oma so lange begleiten wollten wie nur möglich.

Lisa schon kurz vorm einschlafen hörte wie die Tür aufging und kleine Schritte wie die eines Kindes an ihr Bett näher kamen . Sie schaffte es die Augen zu öffnen und sah Ihre jüngste Enkeltochter, Mira, wie sie mit dem Teddybär Ben an Lisas Bett stand und sagte:
„ Ich glaube der Teddy möchte zu dir , er hat etwas gesagt und das hat er doch immer nur bei dir gemacht ...“
Lisa kullerte eine Träne über Ihre Wange ,es war ihre letzte Träne , es war eine Freudenträne.
Und sie nahm den Teddy Ben mit all Ihrer letzten Kraft fest an sich und sagte :

„Ich liebe dich auch !“
oberhaenslir



Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 748

BeitragVerfasst am: 10. März 2017 10:03    Titel: Lektorat Antworten mit Zitat

Wie kommen Sie darauf, dass hier Gratis-Lektorate angeboten werden? Bei Ihrem Text ginge es um einen Lohnansatz von etwa 200 Euro.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wie beschreibe ich meine Geschichte bildlich? 0 RtY 2949 18. Jan 2023 20:20
RtY Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Seine" (eigene) Person vorstellen 9 Bernardo Stefan 5331 22. Jun 2017 13:39
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge infolge ohne nachfolgendes "dessen" oder Substanti 3 doj 2735 20. Nov 2012 17:42
Grammatikus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lokomotive geschichte 5 seiten zusammenfassung Könntet ihr m 1 Gast 6109 24. März 2012 14:42
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sinn der Geschichte ,,Ein verächtlicher Blick" 2 pls help 18217 22. Sep 2011 14:49
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zentralabi Geschichte *grübel* ;-) 88 Sebastian 101352 26. Apr 2006 21:19
Aresia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Seine" (eigene) Person vorstellen 9 Bernardo Stefan 5331 22. Jun 2017 13:39
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eigene Meinung oder nicht? 7 $m0k!3 16360 12. Jun 2006 09:46
Jacobdnd Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GESCHICHTE 6 Gast 5867 03. Feb 2011 17:05
T@Helfer Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Inhaltsangabe - Eigene Meinung! 6 Jürgen 8573 29. Dez 2005 16:58
Gast Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zentralabi Geschichte *grübel* ;-) 88 Sebastian 101352 26. Apr 2006 21:19
Aresia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sinn der Geschichte ,,Ein verächtlicher Blick" 2 pls help 18217 22. Sep 2011 14:49
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eigene Meinung oder nicht? 7 $m0k!3 16360 12. Jun 2006 09:46
Jacobdnd Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geschichte "Der Weg hinaus" von Herbert Eisenreich 0 Simi 15397 13. Jun 2006 17:18
Simi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Inhaltsangabe - Eigene Meinung! 6 Jürgen 8573 29. Dez 2005 16:58
Gast Letzten Beitrag anzeigen