RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Eröterung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen
Autor Nachricht
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:00    Titel: Eröterung Antworten mit Zitat

hay habt ihr ein paar Contra-Thesen für die Leitfrage:
Sollte die Zigarettenwerbung verboten werden?
Zauberwürfel
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 754
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Welche Contr-Argumente hast DU dir denn schon überlegt?
_________________
WICHTIG!
1.Wir erledigen hier keine Hausaufgaben!
2.Erwartet nicht innerhalb weniger Minuten/ Stunden eine perfekte Lösung!

Und denkt dran:
http://www.mysmilie.de/smilies/schilder/4/img/022.gif Augenzwinkern
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

ehm Contra-These:

1. Durch die Werbung verkaufen die Zigarettenfirmen mehr, als ohne Werbung. Dadurch könnte es sein, dass sie weniger Nachfragen haben und dadurch eventuell Pleite gehen.
aber irgendwie hört sich das komisch an =(
Zauberwürfel
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 754
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Überleg doch einmal: Was bewirkt Zigarettenwerbung bei 1. den Herstellern, 2. den Rauchern und 3. der Gesellschaft.
Wann wird Werbung eingesetzt, wann nicht?
Beachte auch die gesetzliche Seite, schau dich in anderen EU-Ländern um, warum diese evtl. Werbung verbeiten oder doch noch erlauben.

_________________
WICHTIG!
1.Wir erledigen hier keine Hausaufgaben!
2.Erwartet nicht innerhalb weniger Minuten/ Stunden eine perfekte Lösung!

Und denkt dran:
http://www.mysmilie.de/smilies/schilder/4/img/022.gif Augenzwinkern
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

ja ok ich habe jetzt was danke ehm und noch ne frage wie macht man eine richtige einleitung. was muss dort rein?
Zauberwürfel
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 754
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

dafür gibt es kein patentrezept...
an aktueller bezug lässt sich immer gut einarbeiten

_________________
WICHTIG!
1.Wir erledigen hier keine Hausaufgaben!
2.Erwartet nicht innerhalb weniger Minuten/ Stunden eine perfekte Lösung!

Und denkt dran:
http://www.mysmilie.de/smilies/schilder/4/img/022.gif Augenzwinkern
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

ok ich mach dann mal eine danke erstmal und ehm ich schreib sie dann hierein ob sie dann gut ist aber danke erstmal
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Gliederung:

Leitfrage: Sollte man den Kindergartenbesuch für Kinder ab dem Alter von 3 Jahren als Verpflichtung einführen?

Contra-Thesen:
1. Viele Familien können den Kindergartenbesuch nicht finazieren
2. In den meisten Kindergärten fehlt das benötigte Personal, so dass sich nicht alle um die Kinder gleich kümmern können
3. Manche Eltern haben nicht genügend Vertrauen zu dem Personal und wollen deshalb ihre Kinder nicht in den Kindergarten schicken.


Pro-Thesen:
1. Es gibt dadurch eine sogenannte Vorbereitung auf die 1. Klasse (Vorschule)
2. Immigranten können besser in die deutsche Gesellschaft integriert werden.
3. Besonders für alleinerziehende und berufstätige Eltern ist es wichtig ihr Kind in eine betreute Einrichtung unterzubringen, wo es kindgerecht betreut wird.


Einleitung:

Das die meisten Kinder schon in den Kindergarten gehen ist und bleibt unbestritten, doch es gibt ja auch Eltern, die diesen Besuch nicht finanzieren können. Was wird mit ihnen gemacht?
Sollen die Kinder bei solchen Eltern einfach alleine Zuhause bleiben?
Und wie sollen die ausländischen Kinder in die deutsche Gesellschaft integriert werden? In der Schule ist es meistens zu spät.
Um diese Fragen beantworten zu können stellen ich mir die Frage, ob man den Kindergartenbesuch für Kinder, ab dem Alter von 3 Jahren, als Verpflichtung einführen oder nicht.
annitini



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2006 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

oh ich habe paar rechtschreibfehler entdeckt werde ich gleich mal wegmachen. Also nicht wundern
Sana



Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beiträge: 15
Wohnort: Landsberg am Lech

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2006 13:06    Titel: sollen Zigarettenwerbung verboten werden??? Antworten mit Zitat

HIER ich HABE WELCHE PRO-UND KONTRA´S !!!!!!!!
Ansage Ansage Ansage Ansage Ansage Ansage Ansage


Werbeverbote beeinflussen den Konsum nicht.
Studien aus Deutschland belegen, dass die Werbeausgaben die Höhe des Gesamtkonsums nicht beeinflussen. Viel Werbung bedeutet nicht mehr Konsum, weniger Werbung bedeutet nicht Reduktion des Konsums.

Ein Tabakwerbeverbot senkt den Tabakkonsum deutlich.
Als Einzelmassnahme kann ein umfassendes Tabakwerbeverbot (hier geht es um den durchschnittlichen Rückgang der Gesamtkonsums) eine Konsumreduktion von bis zu 7% bewirken, Dies belegt eine umfassende Studie der Weltbank. Zahlreiche, weitere Studien haben die konsumfördernde Wirkung der Werbung bestätigt. Tabakwerbung beeinflusst dabei nicht nur die Markenwahl bestehender RaucherInnen, sondern erhöht die Gesamtnachfrage. (vgl. Basisinformation 4)


Werbung schafft Raucher
Was für alle übrigen Produkte gilt, gilt selbstverständlich auch für den Tabak: Die Werbung beeinflusst den Zigarettenkonsum stark.
Ein Werbeverbot bringt eine Konsumreduktion von 8%.
Gerade Kinder und Jugendliche sind für Zigarettenwerbung sehr empfänglich. Sie können der Anziehungskraft und den Verlockungen von Werbekampagnen weniger Widerstand entgegensetzen. So hat sogar der Tabakkonzern Philip Morris festgestellt, dass die Bearbeitung der Altersgruppe der 15- bis 19-jährigen verantwortlich ist für den starken Zuwachs des Tabakkonsums bei dieser Altersgruppe. (Basisinformation 4/5)

Werbung schafft keine Raucher.
In den überwiegend häufigsten Fällen führen sozialer Druck oder Gewohnheit im familiären Umfeld dazu, dass ein junger Mensch zur Zigarette greift. Werbung hat lediglich zum Zweck, Marken zu positionieren und Marktanteile zu sichern. Deshalb wird ein Werbeverbot nicht dazu führen, dass weniger Leute rauchen oder mit dem Rauchen beginnen, sondern es wird lediglich die Marktverhältnisse stabilisieren.

Werbeverbote sind heuchlerisch und widersprüchlich.
Die EU, die ein allgemeines Werbeverbot durchsetzen will, subventioniert gleichzeitig den Anbau von Tabak mit rund drei Millarden Franken. Müsste nicht das Produkt selbst verboten werden, wenn es so gefährlich ist?
Werbeverbote sind wirksam, angemessen und verfassungsmässig.
Das Bundesgericht hat neulich bestätigt, dass Werbeverbote die Tabakprävention wirksam unterstützen.
Gerade bei Altersgruppen, die besonders empfänglich sind für die Tabakwerbung (z.B. Jugendliche), ist ein solches Verbot sehr wirksam.
Eine Werbeverbot und ein Verbot des Angebotes überhaupt sind zweierlei. Die Existenz eines Produktes rechtfertigt noch nicht dessen Bewerbung und damit eine Ankurbelung des Konsums (vgl. Medikamente, deren Bewerbung stark eingeschränkt ist). (Basisinformation 2/5)

Werbeverbote verhindern Produkteinnovation.
Dass Zigarettenwerbung auch bezüglich Konsequenzen auf die Gesundheit Wirkung haben kann, belegt die Tatsache, dass Zigaretten (nach einer Aussage von Philip Morris) heute um 40% weniger Teer aufweisen als vor 25 Jahren. Dies sei nur dank Werbung möglich gewesen.


Jede Zigarette gesundheitsschädlich.
Es gibt keine besseren Zigaretten. Tabakrauch enthält giftige Stoffe. Alle Zigaretten machen süchtig. Eine leichte Zigarette mit niedrigerem Teergehalt ist genauso gesundheitsschädlich wie normale, denn es werden ebenso viele kanzerogene Giftstoffe inhaliert.
Tabakwerbung wurde dazu missbraucht, um „Light“-Zigaretten so zu bewerben, als wären sie weniger schädlich als herkömmliche. Wir wissen aber, dass „Light“-Zigaretten gleich schädlich sind. Es ist erwiesen, dass viele gesundheitsbewusste Rauchende auf „Light“-Zigaretten umgestiegen sind, statt auf das Rauchen zu verzichten

Arbeitsplätze
Bei der Einführung von Werbeverboten sind immer auch arbeitspolitische Konsequenzen zu befürchten. Diese wirken sich aus auf die Herstellerfirmen, auf die Mitarbeiter in der Werbe- und Druckindustrie und schliesslich auf die Medien aus

Ein Tabakwerbeverbot hat kaum wirtschaftliche Konsequenzen.
Siehe Antwort oben. (Basisinformation 3)

Das Vorgehen ist undemokratisch.
1993 hat das Schweizer Volk einer Initiative, welche Werbeverbote für Tabak- und Alkoholprodukte forderte (Zwillingsinitiative) mit 71,7% abgelehnt. Es ist undemokratisch, wenn solch deutliche Meinungsäusserungen des Volkes im Nachhinein desavouiert und entsprechende Entscheide vom Bundesgericht gutgeheissen werden.

Wie auch immer sich die Kantone entscheiden, ihre Entscheide sind demokratisch legitimiert.
Die Kantone sind im Rahmen ihrer Kompetenzen souverän und frei in ihrer Willensbildung.Wie auch immer sie sich entscheiden, ist der Entscheid demokratisch zustandegekommen.
Jeder Kanton ist in seinem Kompetenzbereich frei, jene Massanahmen zu treffen, die er für richtig und angemessen hält. Dies betrifft auch die Frage der Werbung auf öffentlichem Grund, einem Kompetenzbereich, der nach wie vor zum Kanton gehört. Deshalb ist auch der Entscheid des Bundesgerichtes richtig, der nichts anderes getan hat, als diesen Kompetenzbereich des Kantons zu schützen.
Die Zwillingsinitiative forderte 1993 ein Werbeverbot in allen Medien auf Bundesebene. Sie ist deshalb inhaltlich nicht zu vergleichen mit einem kantonalen Werbeverbot auf öffentlichem Grund. Zudem wurde die Zwillingsinitiative gerade auch deshalb abgelehnt, weil sie die gesamte Werbung verboten hätte und damit im Bereich der Plakatwerbung in die Kompetenzen der Kantone eingegriffen hätte.
Es ist ein demokratisches Recht, ein Thema nach 10 Jahren politisch wieder zur Diskussion zu stellen. top.

Rock Rock Prost Prost Prost Prost
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Eröterung 0 Gast 2883 11. Dez 2012 14:27
tini . Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung zum Thema Kopftuch 1 Gast 4904 02. März 2012 18:31
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung 1 Gast 2194 11. Dez 2011 21:29
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE bei meiner Textbunden Eröterung 0 Gast 2793 01. Nov 2010 13:14
SweetCoffee Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie wird eine Eröterung als Brief geschrieben? 0 Gast 1928 08. Jun 2010 17:16
ölümnedirki Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Eröterung"Ernährung" 17 Sana 15448 05. Dez 2006 19:56
Sana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung 7 Tina 16252 30. März 2009 15:57
Lalala Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung eines Satzes 6 Jasmin 2808 30. Apr 2006 16:11
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Eröterung 3 Uschi 5165 05. Apr 2005 17:41
anni Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung!! 2 Madlen 3563 13. März 2006 22:36
Mary89 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Eröterung 7 Tina 16252 30. März 2009 15:57
Lalala Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung"Ernährung" 17 Sana 15448 05. Dez 2006 19:56
Sana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einleitung einer Eröterung 1 Nico 5784 18. Sep 2006 17:48
Jack Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Eröterung 3 Uschi 5165 05. Apr 2005 17:41
anni Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eröterung zum Thema Kopftuch 1 Gast 4904 02. März 2012 18:31
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen