RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Metaphern in dem gedicht Berlin 1
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
krümell
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2009 12:56    Titel: Metaphern in dem gedicht Berlin 1 Antworten mit Zitat

hallo smile
ich hab eine frage zu dem gedicht Berlin 1 !!
Berlin I
Der hohe Straßenrand, auf dem wir lagen,
War weiß von Staub
. Wir sahen in der Enge
Unzählig: Menschenströme und Gedränge,
Und sahn die Weltstadt fern im Abend ragen.

Die vollen Kremser fuhren durch die Menge,
Papierne Fähnchen waren drangeschlagen.
Die Omnibusse, voll Verdeck und Wagen.
Automobile, Rauch und Huppenklänge.

Dem Riesensteinmeer zu. Doch westlich sahn
Wir an der langen Straße Baum an Baum,
Der blätterlosen Kronen Filigran.

Der Sonnenball hing groß am Himmelssaum.
Und rote Strahlen schoß des Abends Bahn.
Auf allen Köpfen lag des Lichtes Traum.


die stellen die ich markiert hab versteh ich nicht !! was meint georg hyme mit Riesensteinmeer ?? oder , dass sie auf den hohen straßenränedrn lagen ??? was hat das alle mit berlin zu tun ? weiß das einer??

das sind ja alles metaphern , einige wie zb weltstadt versteh ich , das heißt ja , berlin ist nicht nur eine kleine stadt oder gar ein dorf , wo jeder jeden kennt, oder wo jeder bekannt ist ... aber in berlin gibt es gaanz vieel leute, genauso viele religionen, kulturen,....
also kann man das mit einer WELTstadt bezeichnen.
ich weiß jetzt nicht in wie fern man das jetzt alles verstanden hat!?
und ach ja zu diesem riesensteinmeer könnte man sich doch denken , dass es in berlin sehr sehr viele straßen und gebäuden gibt , so wie es sich einer großstadt gehört. weil dies alles ist ja aus stein , qusi ein steinmeer!!?
also das sind jetzt alles nur ideen, zu denen ich einige kommentare haben will, wie sie sind, damit ich sie bei meiner interpretation einfügen kann!
DANKEE
JoJo Cullen
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Sep 2009 16:22    Titel: Georg Heym "Berlin1" Antworten mit Zitat

-Mit Riesensteinmeer meint Georg Heym die Großstadt Berlin, das haben wir heute in Deutsch durchgenmmen^^ aber es ist ein Neologismus(Wortneuschöpfung)
-Der blätterlosen Kronen Filigran. =Geflecht aus feinem Edelstahldraht
soni_sweety
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Okt 2019 14:47    Titel: berlin 1 Antworten mit Zitat

Ich würde "Der blätterlosen Kronen Filigran" besser als Bäume ohne Blätter beschreiben (im Winter).
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Max Frisch: Szene in Berlin, Sommer 1945 0 Leyla3627 6634 11. Nov 2019 15:57
Leyla3627 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedicht: auf der Straße von Peter Schneider 0 Gast 14943 21. Jun 2019 12:21
LEH Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Georg Heyms "Berlin I"- Gedichtinterpretation 0 Gast 11207 11. Nov 2015 15:11
Interpretation: Berlin I Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Berlin 1 von Georg Heym 0 Loretta 7241 24. Sep 2015 16:51
Loretta Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aus welcher Epoche ist dieses Gedicht? 0 Cameleon 3628 15. Jun 2015 16:52
Cameleon Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Georg Heym- Berlin 40 DIEstevi 180883 09. Mai 2011 19:09
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Textbeschreibung 23 Andrea11 18487 04. Apr 2006 19:53
sssss Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedicht, Textbeschreibung,Ausformulierung 12 Andrea11 19406 02. Apr 2006 10:23
Andrea11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sarah Kirsch "Bei den weißen Stiefmütterchen" (196 11 Kerstin87 115663 16. Jun 2013 08:34
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner -- Gedicht -- Innere Emigration 10 wwwwombat 15749 18. Jan 2011 13:41
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Georg Heym- Berlin 40 DIEstevi 180883 09. Mai 2011 19:09
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sarah Kirsch "Bei den weißen Stiefmütterchen" (196 11 Kerstin87 115663 16. Jun 2013 08:34
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Georg Weerth : Arbeite (Gedichtsanalyse) 7 cks 45638 25. Feb 2019 16:07
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ist ein Hakenstil und ein Zeilenstil in einem Gedicht? 9 banani 38255 04. Mai 2014 18:34
Hurriken Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Gedicht von Simon Dach 7 Melli86 24026 16. Aug 2008 19:08
Ulises Letzten Beitrag anzeigen