RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zeitformen, Vergangenheit
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik
Autor Nachricht
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 14:00    Titel: Zeitformen, Vergangenheit Antworten mit Zitat

Hallo,

Es geht um folgenden Satz, bei dem ich hänge:
"Seit dem halben Jahr wo ich hier wohne und mich mit zehn von den Nachbarn ausführlicher ausgetauscht habe, hat sich bei einem von ihnen die besagte Bereitschaft herausgestellt, von der er bis dahin auch selber nichts gewusst hatte."

Sind die Zeitformen richtig?

LG
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Deutschboard!

Der eine Plusquamperfekt muss wie die anderen Verben Perfekt sein, dann sind die Zeitformen zumindest in Ordnung.

Viele Grüße
Steffen
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Dir!

Der Satz ist übrigens in eine Erzählung eingebettet, die hauptsächlich im Präteritum geschrieben ist. Passt das Perfekt auch unter diesen Umständen?
Das Perfekt ergab sich für mich eigentlich nur, weil der Satz mit einem Präsens beginnt und in diesem einen Satz anschließend darauf Bezug genommen wird.

"Seit dem halben Jahr wo ich hier wohne und mich mit zehn von den Nachbarn ausführlicher ausgetauscht habe, hat sich bei einem von ihnen die besagte Bereitschaft herausgestellt, von der er bis dahin auch selber nichts gewusst hat. Er war um die 40 und hatte schon mal einen Drachen gesehen, sodass er wusste, dass es so ein Tier geben kann."
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Präteritum geht mit Plusquamperfekt einher, Präsens mit Perfekt. Mischen ist grammatisch falsch.

Für den plötzlichen Wechsel von Präsens zu Präteritum gibt es keinen Grund, weder grammatisch noch stilistisch.

Vor "wo ich hier wohne" muss außerdem ein Komma hin. Und statt "seit einem halben Jahr" sollte "in dem halben Jahr" stehen. Auch ist der erste Satz recht lang, besser wären zwei, drei kürzere Sätze.
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Die ganze anschließende Erzählung ist allerdings im Präteritum. Wenn Präsens und Präteritum nicht mit einander vereinbar sind, dann müsste ich eher das Präsens zu Präteritum machen. Jedoch sollte der erste Satz einen Verlauf (seitdem ich hier wohne) bis zum Bezugszeitpunkt (jetzt) beschreiben. Kann man das im Präteritum ausdrücken?
Ginge denn sowas?:

In dem halben Jahr, seitdem ich hier wohnte [= Zeitspanne ab vor 1/2 Jahr bis jetzt], tauschte ich mich mit zehn von den Nachbarn ausführlicher aus. Bei einem von ihnen stellte sich die besagte Bereitschaft heraus. Er wusste von dieser bis dahin auch selber nichts.
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das klingt deutlich besser. Allerdings würde ich sowas wie "in dem halben Jahr, währenddessen ich hier wohnte" empfehlen. Ein "seitdem" erfordert einen Zeitpunkt, keine Zeitspanne.
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Aber wenn ich schriebe
"In dem halben Jahr, währenddessen ich da wohnte"
dann ließe dies auch die Deutung zu, dass die Zeitspanne (von einem halben Jahr) bereits in der Vergangenheit abgeschlossen worden ist. Tatsächlich dauert sie aber bis jetzt und hält auch in Zukunft an. Es ist das, was im Englischen mit "for/since + present perfect" ausdrücken würde. Ich weiß nicht, wie ich um meine ursprüngliche Formulierung mit seitdem+präsens drumherum kommen soll.
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, abgeschlossen wäre es mit Plusquamperfekt: "in dem halben Jahr, währenddessen ich da gewohnt hatte".

So aber wohntest Du zum Zeitpunkt der Erzählung noch da und könntest auch heute und morgen noch da wohnen.
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt wo du das Gegenbeispiel mit dem PQP angeführt hast, sind die Dinge klar geworden: wenn man die Formulierung mit dem Präteritum und dem PQP neben einander sieht, ist es klar, dass das mit dem Präteritum bis in die Gegenwart andauert. Allerdings habe ich mich gefragt, wie andere erwachsene deutsche Muttersprachler, die aber nicht Deutsch studiert haben, also "intuitive Sprachversteher" - denn das sind die Leute, die meinen Text lesen und verstehen sollen - das verstehen. Habe das gleich mal getestet, mit folgendem Ergebnis:
------------------------------------------------
ich: hallo, ich hätte eine grammatikalische frage
Chatter1: klar
ich: wenn ich sage: "In dem halben Jahr, währenddessen ich da wohnte..."
ich: wohne ich jetzt immer noch dort oder könnte das wohnen bereits in der vergangenheit abgeschlossen worden sein?
Chatter1: das erste "wohnen" bezeichnet ja schon die vergangenheit.....während ich dort wohnte....das ist dann schon vergangenheit
ich: mit anderen worten, ich wohne jetzt also nicht mehr dort?
Chatter1: richtig
ich: okay, damit wäre meine frage beantwortet, thx
Chatter1: bitte sehr
Chatter2: im allg. ist dieser satz ein schlechtes deutsch
ich: wie würdest du es sagen?
Chatter2: in der zeit von bis während ich dort wohnte
Chatter2: sofern man da eben nicht mehr wohnt
Chatter2: währenddesssen und da klingt mehr als umständlich
ich: so dann auch an dich dieselbe frage: wenn ich sage: "In dem halben Jahr, währenddessen ich da wohnte..." wohne ich dann jetzt noch dort oder nicht mehr?
Chatter2: wohnte ist vergangenheit und impliziert dass du jetzt dort eben nicht mehr wohnst

Chatter3: In dem halben Jahr, als ich dort wohnte.. oder Als ich dort ein halbes jahr wohnte.. oder In dem halben jahr, in welchem ich dort wohnte...
Chatter3: während ich dort ein halbes jahr wohnte..
ich: wie schaut es aus mit: "Seit dem halben Jahr, wo ich da wohne..."
Chatter3: dann ist das jetzt, die gegenwart
ich: so sollte es eigentlich sein
Chatter3: achso :)
ich: das wohnen hält auch jetzt noch an
Chatter3: Ich wohne dort seit einem halben Jahr, und...
ich: ist das grammatikalisch richtig eurer meinung nach? "Seit dem halben Jahr, wo ich da wohne..."
Chatter1: jepp, sehe ich so
Chatter3: Das "wo" ist klingt irgendwie komisch...hm..
Chatter3: Aber ist schon richtig
ich: was würdest du statt "wo" sagen?
Chatter1: indem
Chatter3: ja
ich: "Seit dem halben Jahr, in dem ich da wohne..."
ich: und was ist mit: "In dem halben Jahr, seitdem ich da wohne..."
Chatter3: seitdem ist auch gut
Chatter3: oder simple. Ich wohne dort nun seit einem halben Jahr..."
------------------------------------------------

Die "intuitiven Sprachversteher" erwarten also das Präsens, wenn ich jetzt immer noch dort wohne. Ich darf aber kein Präsens verwenden, weil das mit dem Präteritum des ganzen restlichen Textes nicht kompatibel ist. Was soll ich nun tun?
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Nett, die Stimme des Volkes... Augenzwinkern

Aber wenn es so ist, solltest Du in der Tat noch einfacher schreiben. Kurze Sätze, maximal 12 Wörter. Wenig Nebensätze. Allerdings darfst Du auch nicht die Grammatik verletzen, finde ich. Selbst wenn es ein Roman ist, solltest Du Dich an die Regeln halten, es sei denn, Du willst irgendwas damit ausdrücken, was auch immer.

Ich versuche es mal:

Ich wohnte jetzt schon ein halbes Jahr hier. In dieser Zeit hatte ich mich mit zehn Nachbarn ausführlicher ausgetauscht. Tatsächlich stellte sich bei einem von ihnen die besagte Bereitschaft heraus! Er hatte bis dahin selber davon gar nichts gewusst. Dieser Nachbar war um die 40 und hatte schon mal einen Drachen gesehen. Deshalb wusste er, dass es so ein Tier geben kann.
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diesen "Trick" mit "Präteritum + jetzt (und/oder) schon".

Würde übrigens auch sowas gehen?: "In dem halben Jahr, währenddessen ich jetzt schon da wohnte ..."
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, natürlich. Aber das ist nun mal in der Alltagssprache eher ungebräuchlich, wie Deine Referenzen ja auch bestätigen. smile

Es kommt eben drauf an, was das für ein Text werden soll. In einem Roman kannst Du auch solche etwas seltenere Ausdrücke verwenden. In einem Chat dagegen passt es gar nicht. Ich hatte es jetzt so verstanden, dass Du eher diese Zielgruppe ansprechen willst.
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2021 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Habe die Leute in meinem Chat (die so meine üblichen Leser sind) wieder befragt:
---------------------------------------------
ich: darf ich euch (wieder) mit grammatikfragen nerven xD
ich: also, wenn ich sage: "In dem halben Jahr, währenddessen ich jetzt schon da wohnte ..."
ich: wohne ich jetzt immer noch dort oder kann es sein, dass ich nicht mehr dort wohne?
Chatter4: Während des halben Jahres, in dem ich hier bereits wohne ...
Chatter3: du hast in der vergangenheit da gewohnt
Chatter5: Ja, so würde ich auch formulieren @ Chatter4
Chatter3: In dem halben Jahr, währenddessen ich jetzt schon da wohne
Chatter3: Warum nicht "In dem halben Jahr, seitdem ich dort wohne.."
ich: also ihr befürwortet definitiv das präsens
Chatter4: ich ja
Chatter5: oder: "In dem halben Jahr, seitdem ich hier wohne..."
---------------------------------------------

Sie halten definitiv am Präsens fest, da fährt die Eisenbahn drüber.
Es geht übrigens um eine Novelle.
Aracan



Anmeldungsdatum: 07.02.2017
Beiträge: 224

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2021 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich empfehle hier, wie stets, nach Möglichkeit das zu schreiben, was man zu sagen versucht, anstatt etwas anderes zu sagen und das Beabsichtigte dann irgendwie zu umschreiben. Also zum Beispiel:

Zitat:
Seit einem halben Jahr wohne ich nun hier und habe mich mit zehn von den Nachbarn ausführlicher ausgetauscht, wonach sich bei einem von ihnen die besagte Bereitschaft gezeigt hat, von der er bis dahin auch selber nichts gewusst hatte.


Damit vermeidest du die bereits von Steffen Bühler aufgezeigten Unstimmigkeiten bei der Verwendung von "seitdem" etc.
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2021 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

Grammatisch ist die Lage eigentlich klar.
Zitat:
Ich wohne seit einem halben Jahr hier.

Dann wohnst Du da bis jetzt und wirst weiterhin da wohnen, zumindest hört es sich für mich so an.
Jetzt transformieren wir das Ganze in die Vergangenheit:
Zitat:
Ich wohnte seit einem halben Jahr hier.

Hier gilt dann dasselbe. Du wohntest bis zum Zeitpunkt der Erzählung da und auch hier spricht nichts dagegen, dass Du es weiterhin tatest, meinetwegen auch bis heute.

Ansonsten gibt es natürlich das Stilmittel des Tempuswechsels. Aber willst Du das hier wirklich einsetzen? Etwa so:

Zitat:
Ich wohne jetzt seit einem halben Jahr hier. Es ist eine nette Gemeinschaft, und ich komme mit allen gut aus. Nur ist vor einiger Zeit etwas geschehen, von dem ich nun berichten möchte, ja muss.

Zu Anfang kannte ich natürlich noch niemanden, aber mit der Zeit hatte ich mich mit zehn Nachbarn ausführlicher ausgetauscht...
soso123



Anmeldungsdatum: 29.04.2021
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2021 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, da meine Leser felsenfest das Präsens wollen (siehe Chatverläufe oben), für das was ich ausdrücken will, muss ich wohl das Präsens verwenden, wenn ich nicht missverstanden werden will. Es scheint so, dass ich um den Tempuswechsel nicht drum herumkomme. Also habe ich jetzt anhand Deines Beispiels folgende Formulierung gewählt:

"Ich wohne seit einem halben Jahr hier. In dieser Zeit tauschte ich mich mit zehn Nachbarn ausführlicher aus."

Nach dem ersten Satz im Präsens geht es im Präteritum weiter. Den einen Satz habe ich allerdings nicht in einen extra Absatz gepackt - in meinem tatsächlichen Kontext kann ich ihn nicht zu einem Absatz "aufblasen".
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zeitformen 2 Gast 902 08. Mai 2020 21:22
JolaKac Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitverhältnis (Vergangenheit und Zukunft) 5 Nuwanda68 2082 29. Okt 2018 05:32
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitformen und Art des Nebensatzes 1 Finja 2035 07. Aug 2018 21:46
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Konjunktiv der Vergangenheit trinken sollen hätte/ indirekte 1 Gast 3423 30. Mai 2017 13:45
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Präteritum: 1. oder 2. Vergangenheit 3 volzp 3497 19. Mai 2015 16:27
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zeitverhältnis (Vergangenheit und Zukunft) 5 Nuwanda68 2082 29. Okt 2018 05:32
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage Vergangenheit / Gegenwart 5 Gast83 3428 18. Mai 2006 02:25
ralle Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Präteritum: 1. oder 2. Vergangenheit 3 volzp 3497 19. Mai 2015 16:27
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitformen 3 max7891 3975 20. Sep 2007 17:58
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Unterschied zwischen zwei Zeitformen 2 2 Joefish 3303 06. Jun 2007 17:23
Barium Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hilfe zu - Briefe in die chinesische Vergangenheit 1 takeitisi 5094 04. Jan 2006 14:43
HERZMUT Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Unterschied zwischen zwei Zeitformen 1 Joefish 4190 05. Jun 2007 14:05
Pemmican Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitformen 3 max7891 3975 20. Sep 2007 17:58
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Präteritum: 1. oder 2. Vergangenheit 3 volzp 3497 19. Mai 2015 16:27
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage Vergangenheit / Gegenwart 5 Gast83 3428 18. Mai 2006 02:25
ralle Letzten Beitrag anzeigen