RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
marschliedchen von erich kästner
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
deutsch-grundkurslerin:(
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Okt 2005 22:22    Titel: marschliedchen von erich kästner Antworten mit Zitat

hey kann mir einer von euch dabei helfen das marschliedchen von kästner zu interpretieren die lyrik art nennen und den bezug zum ersten weltkrieg erläutern??????? hilfe ich hab ahnung von mathe und bio aber mit deutsch kann man mich jagen ich setz auf euch Hilfe dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
s. oben
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2005 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.gedichte.vu/?marschliedchen.html



hier für alle denen das gedicht nix sagt!!!!!!!!!!!!!!
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2005 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nee, und zwar bin ich jetzt total verunsichert.

Was hat das oben dargebotene Poem mit Marschieren zu tun? Und einen Bezug zum Ersten Weltkrieg vermag ich auch nicht zu erkennen.


Gruß von der Waterkant,

Peter
Gast






BeitragVerfasst am: 21. Okt 2005 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

wenn man etwas wartet wechseln die gedichte bei dme link aber hier ist es noch mal ganz genau http://www.kultur-netz.de/literat/lyrik/kaestner/marschlied.htm
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2005 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das Kleine Marschliedchen von Erich Kästner ist 1932 entstanden, also am Vorabend der Machtergreifung im Januar 1933.
Es gibt daher die Gedanken wieder, die einem Pazifisten wie Kästner kommen, wenn er die "braunen Kolonnen" durch die Straßen marschieren sieht ("SA marschiert in ruhig-festem Schritt" - Zitat aus dem Horst-Wessel-Lied, der 2. Nationalhymne während des 3. Reiches).
Mit der "alten Dynastie", nach der sich "die Rechten" zurücksehnen, ist wohl "unser herrlicher Kaiser" mit seiner Sippschaft gemeint, für den zwei Millionen deutsche Soldaten im 2. Weltkrieg in den Tod marschiert sind. Ja, und die Prinzen weinen erschüttert (der Kronprinz war begeisterter Gefolgsmann Hitlers, der auf Parteiveranstaltungen in Weltkrieg-Eins-Uniform zu erscheinen pflegte, während "Wilhelm Zwo", sein Vater, im holländischen Exil Holz hackte).
Mit ihr liebt den Haß wird auf die Erzfeinde des Nationalsozialismus angespielt, insbesondere Juden, Kommunisten, Sozialdemokraten und Zigeuner, die diesen Haß ja auch schon bald zu spüren kriegen sollten (das erste KZ wurde schon 1933 eingerichtet). Kästner hatte wohl "Mein Kampf" gelesen; dort werden alle diese "Verhaßten" ja angeprangert.
Und mit diesen Leuten war kein Staat zu machen - das hat sich dann ja spätestens 1945 herausgestellt.

Dies waren so meine Gedanken zum Liedchen; ergänzen möchte ich, daß Erich Kästner der einzige Schriftsteller gewesen sein soll, der - freiwillig - persönlich anwesend gewesen sein soll, als die Nazis seine Bücher verbrannten.


Gruß von der Waterkant,

Peter



PS:
Wieso hinter "also" immer und immer wieder "vollautomatisch" ein Absatz erscheint, ist mir rätselhaft; ich hab´s viermal verbessert - der Absatz ist nicht wegzukriegen!
P.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erich Kästner- Gedichtsanalyse 1 Gast 10848 19. März 2013 11:31
lutscher Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner: Auf dem Arbeitsamt 0 victur 3886 22. Jan 2012 20:19
victur Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner ,,Die Entwicklung der Menschheit" paar fr 4 wack3rmadzia 6106 09. Mai 2011 01:58
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner -- Gedicht -- Innere Emigration 10 wwwwombat 9186 18. Jan 2011 13:41
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Privates über Erich Hackl 0 Gast 1934 13. Dez 2010 15:35
caro Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erich Kästner - Von der Entwicklung der Menschheit 27 vogelfreier 86421 22. Feb 2011 16:31
Moiu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Erich Kästners:Die Entwicklung der Menschheit 14 hey 19152 08. Apr 2012 11:27
tata Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner -- Gedicht -- Innere Emigration 10 wwwwombat 9186 18. Jan 2011 13:41
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Erich Kästner - Die Entwicklung der Menschhei 5 SevLife 23077 09. März 2007 13:48
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kästner - Gedichte in Klausur 5 slit wrist 4903 17. Jun 2006 11:22
slit wrist Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erich Kästner - Von der Entwicklung der Menschheit 27 vogelfreier 86421 22. Feb 2011 16:31
Moiu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Erich Kästner - Die Entwicklung der Menschhei 5 SevLife 23077 09. März 2007 13:48
Sirius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Erich Kästners:Die Entwicklung der Menschheit 14 hey 19152 08. Apr 2012 11:27
tata Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedichtanalysen von erich kästner 1 bjk19 13971 13. März 2007 20:57
bjk19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erich Kästner- Gedichtsanalyse 1 Gast 10848 19. März 2013 11:31
lutscher Letzten Beitrag anzeigen