RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Interpretation: Die Ballade von dem Drainage-Leger Fredi Roh
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Mc Lovin



Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 16:35    Titel: Interpretation: Die Ballade von dem Drainage-Leger Fredi Roh Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich bin gerade dabei, folgende Ballade zu interpretieren: http://haftgrund.twoday.net/stories/5277597/

Ich interpretiere die Ballade als DDR-kritisch.

Aber was ich nicht verstehe ist, warum sich die Dinge änderten, als der 10. Sputnik flog. Ich habe recherchiert, der 10. Spunik flog 1961. Die DDR war also noch lange Zeit an der Macht, warum konnte trotzdem plötzlich "wild auseinander getanzt" werden? Es gibt gewisse Anmerkungen im Heft: Die Berliner Mauer wurde 1961 errichtet.

Doch wo ist der Zusammenhang? Es wird doch die DDR-Politik kritisiert, also kann es sich nicht zum Guten geändert haben, als die Mauer errichtet wurde.
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht ist es ironisch gemeint.

Oder es soll irgendein Gegensatz herausgetrichen werden:

Mauer - Weltall

Enge - Weite


Betrachte es mal von dieser Seite als mögliches Stilmittel.
Mc Lovin



Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

ironie ergäbe keinen sinn, dann müsste ja der ganze letzte absatz ironisch sein. aber vielleicht ist das "heiß auseinander getanzt" metaphorisch gemeint, irgendwie politisch. hm... vielleicht hat dem Fredi aufgrund seiner schlechten erfahrung die mauer gefallen... bin mir aber nicht sicher.

edit: nee moment, jetzt hab ich mich wieder vertan. denn der text ist ja DDR-kritisch. ka, bin einfach verwirrt. nur dieser 10. sputnik irritiert mich, ohne diesen satz würde ich denken, dass die DDR einfach zu dem zeitpunkt, als fredi sich besser fühlte, unterging. aber der 10. sputnik flog 1961. aber der verbot des "heiss auseinander tanzens" ist ja eindeutig das symbol für die DDR. ka, ich weiss einfach nicht weiter.

2nd edit: sorry, ich geh jetzt mal auf deinen post ein ^^ ich bin mir nicht sicher, klingt interessant, aber ich als laie sehe den satz definitiv nur als angabe eines zeitpunkts

3rd edit: ich habe mir den text jetzt noch mehrmals durchgelesen. der ganze text ist ziemlich leicht verständlich, ohne symbole oder sonstiges, deshalb verstehe ich es auch nicht, wenn das plötzlich symbolisch gemeint sein soll. und wenn ja, wie? ironisch kann es nicht sein, denn die dinge haben sich ja geändert und nun durfte "heiß auseinander getanzt" werden. alles ergibt sinn in meiner interpretation, NUR der 10. sputnik und das damit verbundene jahr 1961 nicht.
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Das Tanzen scheint ja auch sowieso eine Art Leitmotiv zu sein.
Das kommt ja vorher auch schonmal vor: "[...] er hat auseinander getanz mit seiner Verlobten", "Und als er so wild auseinander tanzt [...]".


Vielleicht muss man sich erstmal fragen, was mit diesem "auseinander tanzen" eigentlich gemeint ist. Mir ist das jedenfalls nicht so eindeutig klar.
Mc Lovin



Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

also auseinander tanzen galt in der DDR als anrüchig, die Politik sah es als politische bedrohung an, weil es westlich und im vergleich zum traditionellen "zusammen tanzen" eben anders und "wild" war. so habe ich es jedenfalls verstanden. im text geht es darum, dass der fredi dafür geprügelt - und weil er sich gewehrt hat, sogar für 3 monate eingesperrt - wurde.

im letzten absatz war das auseinander tanzen nun erlaubt, auch der refrain bestätigt die veränderung im lande, es "änderte sich allerhand". und deshalb verwirrt mich der 10. sputnik so. denn erst "als der zehnte sputnik flog / Da wurde heiß auseinander getanzt".
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe Deinen Einwand.

Aber vielleicht bist Du einfach zu sehr darauf fixiert, dass diese letzte Strophe aufgrund der Veränderung, die sie beschreibt zeitlich später angesiedelt sein muss. Und vielleicht siehst Du es zu positiv!

Denn vielleicht ist die Strophe ja auch gar nicht so zu verstehen, dass sich die Dinge zum Besseren wenden oder zumindest nicht so, dass schon alles wirklich besser geworden ist.

Es wäre ebenso möglich, dass es sinngemäß so gemeint ist:

Große (negative, einschränkende) Veränderungen sind eingetreten, d.h. die Lage ist immer ernster geworden (Mauerbau...) - so ernst, dass man sich gar nicht wiederfindet - und dennoch wird (immer noch) auseinander getanzt (weil sich das nicht unterbinden lässt und es immer Widerstand gibt) und sogar Staatsanwälte sind darunter, weil sie den Ernst der Lage und ihre eigene Unterdrückung einsehen und erkennen, wie unmöglich derartige Verbote sind:

Demnach hätte sich so ein Staatsanwalt (der wohl für sämtliche Vertreter des Staates steht, jedenfalls für die, die mit dem System nicht mehr einverstanden sein können oder wollten) menschlich zum Besseren gewendet und diese Entwicklung ist "schön" für jeden, der gegen das System ist. Und sie hilft in dem Sinne, dass sich damit langsam der Untergang dieses Systems ankündigt.

Durch das Tanzen, für das Fredi bestraft wird, wird er zu so einer Art "Vorreiter" des Umschwungs gemacht: Nach und nach tanzt jeder und eine Besserung steht in Aussicht. Fredi hat schon viel früher getanzt und ist sogar dafür bestraft worden; nun tun es ihm nach und nach viele Menschen gleich. Das Tanzen wird sozusagen zum politischen Mittel des Widerstands.
Naja, dieses Letzte ist vielleicht schon zu weit gedacht.

Jedenfalls:

Wenn man das so liest, tauchen diese zeitlichen Diskrepanzen nicht auf, die Aussage wird sogar noch klarer und die Rolle Fredis wird deutlicher.
Mc Lovin



Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

langsam fällts mir wie schuppen von den augen. danke! demnach könnte man den 10. sputnik sogar als geheimsprache verstehen, damit die ballade nicht in der DDR verboten wird. ich wünschte nur, ich wär von selbst drauf gekommen ^^ ich war irgendwie zu fixiert auf den klaren untergang der DDR
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, man könnte das so sehen.

Vielleicht soll "Sputnik" etwas Anderes bedeuten als "Satellit" und das Ganze ist einfach eine geschickte Verpackung.
Ich glaube, die Zeitschrift "Sputnik" erschien erstmals 1967. Und wie gesagt, nach und nach kamen da auch systemkritische Elemente vor. Es wäre also eine ziemlich geschickte Strategie, wenn man den Namen "Sputnik" (als Symbol für ein Werkzeug oder Medium des Widerstands) einfach in das geschichtliche Ereignis des Satellitenflugs verpackt (also nennen darf, denn gegen solche Ereignisse kann wohl kein Regime etwas einzuwenden haben) und zudem irgendwie indirekt den einsetzenden Widerstand ein paar Jahre vordatiert.

[Dieser Zugang ist vielleicht etwas vage, aber möglich.]

Und wie gesagt, abseits solcher Spekulationen:
Vielleicht ist die letzte Strophe nicht derart positiv gemeint, sondern soll nur andeuten, dass sich der Widerstand nicht unterdrücken lässt und sogar von Seiten des Staates einige Fürsprecher findet.
Mc Lovin



Anmeldungsdatum: 10.07.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

hmm... dass damit eine zeitschrift gemeint ist (die 1967 erschien), schließe ich aus, denn die ballade erschien 1965 (, jedenfalls steht es im heft). edit: wär aber wohl genial gewesen ^^
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jul 2011 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, außer Biermann war Hellseher. Big Laugh

Okay, das ist dann natürlich auszuschließen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Interpretation eines Prologes 0 gast123gast 1076 23. Nov 2021 18:13
gast123gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Abschied" (Goethe) 0 Gast 1779 23. Jun 2021 17:29
Mora Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lockere naturnahe Strauchpflanzen - eine Interpretation 2 Heckenpflanzer 7440 27. März 2017 10:31
Heckenpflanzer Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Woher hast du diese Interpretation??? 1 Gast 5081 14. März 2017 09:08
Thomas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation der Kurzgeschichte "Brief aus Amerika&qu 1 Gast 12388 30. Sep 2016 20:07
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Interpretation/Charakteristik ''Der Richter und sein Henker' 37 Gast 194733 07. Jan 2011 21:18
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Effi Briest" 30 bigosch16 80286 20. Jun 2005 15:20
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche eine Interpretation zu "Der hilflose Knabe" 18 Gast 92509 22. Feb 2010 13:21
Der junge Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation 15 Bobbi 59202 30. Nov 2010 21:24
[email protected] Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation Erich Kästners:Die Entwicklung der Menschheit 14 hey 24439 08. Apr 2012 11:27
tata Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Interpretation/Charakteristik ''Der Richter und sein Henker' 37 Gast 194733 07. Jan 2011 21:18
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergänglichkeit der Schönheit...Hausaufgabe 12 Dev!l 137841 03. März 2011 08:42
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche eine Interpretation zu "Der hilflose Knabe" 18 Gast 92509 22. Feb 2010 13:21
Der junge Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fabel Interpretation: Der Rabe und der Fuchs von Lessing 8 Gast 87695 31. März 2010 17:13
löl Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Effi Briest" 30 bigosch16 80286 20. Jun 2005 15:20
Gast Letzten Beitrag anzeigen