RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
komma vor "und"
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neue & Alte Rechtschreibung
Autor Nachricht
Benny
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Apr 2006 19:21    Titel: komma vor "und" Antworten mit Zitat

Ich habe eine Frage zu folgendem Satz:

Sie sagte, Onkel Joe fühle sich nicht woh, und sie habe ihm geraten, er solle sich hinlegen und noch etwas schlafen.

Das Buch,aus dem der Satz stammt, ist nach der alten Rechtschreiberegel geschrieben. Wieso steht dann vor "und" ein Komma?
Es heißt doch nach der alten Regel : Wenn gleichrangige Nebensätze durch "und verbunden sind steht kein Komma.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Jigi



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2006 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Komma.



Adelheid

_________________
Jigi heißt meine Katze! :-)
Gast






BeitragVerfasst am: 15. Apr 2006 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Jigi hat Folgendes geschrieben:
Kein Komma.


dass da kein komma hingehört, war benny glaub ich klar - die frage ging wohl eher nach dem warum!
Jigi



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2006 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du das so meinst, in jedem Buch kommen Fehler vor, kann einfach ein Tippfehler sein. Augenzwinkern



Adelheid

_________________
Jigi heißt meine Katze! :-)
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2006 06:31    Titel: Antworten mit Zitat

Nach R 117 meines DUDEN (20. Auflage von 1991) gehört vor "und" ein Komma, denn "und sie habe ihm geraten" ist Teil des Hauptsatzes.


Gruß von der Waterkant,

Peter
Jigi



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2006 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mhh, habe grade auch in meinem uralt duden nachgesehen, stimmt, das steht da schon! aber irgendwie passt das nicht grübelnd ...aber egal, der duden hat recht
_________________
Jigi heißt meine Katze! :-)
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2006 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, das oben erwähnte Buch war ja auch noch "nach der alten Rechtschreiberegel" geschrieben worden - wie alt steht da nicht.
Immerhin: in meinem Uralt-DUDEN von 1941 steht´s auch schon so, allerdings hieß das Komma damals noch "Beistrich".

Peter
schnuffel
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

also ich habe das so gelernt:

wenn ein satz vor dem und praktisch schon zu ende sein könnte, kann man, wenn man will da ein komma hinsetzen...
SQSQ



Anmeldungsdatum: 10.12.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

war da nicht was mit einem zweiten subjekt?.. wenn in einem satz, der mit und angeknüpft wird, ein anderes subjekt erscheint, wird ein komma davor gesetzt?.. bin jetzt komplett durcheinander mit diesen reformen und mit der rechtschreibung allgemein...
Fee
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 19:33    Titel: Komma Antworten mit Zitat

Kein Komma.

Aber das ist jetzt ja eigentlich egal, denn nach der neuen Rechtschreibregel, darf man vor und, wenn man möchte, ein Komma setzen
Wink
Boardgeselle



Anmeldungsdatum: 14.01.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2006 19:35    Titel: Re: Komma Antworten mit Zitat

Fee hat Folgendes geschrieben:
Kein Komma.

Aber das ist jetzt ja eigentlich egal, denn nach der neuen Rechtschreibregel, darf man vor und, wenn man möchte, ein Komma setzen
Wink

Das darf man aber nur bei einer Reihung von selbständigen Sätzen (§ 73). Im vorliegenden Fall sind aber die beiden Sätze, um die es geht, nicht selbständig, sondern beide abhängig vom Hauptsatz "Sie sagte":

Sie sagte (erstens),
- Onkel Joe fühle sich nicht wohl,
und (sie sagte zweitens),
- sie habe ihm geraten, er solle sich hinlegen und noch etwas schlafen.

Nach neuer Regelung ist dann § 72 maßgebend: Sind die gleichrangigen Teilsätze ... durch und ... verbunden, so setzt man kein Komma.

_________________
Deutsch ist meine Lieblingssprache.
David5



Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09. Aug 2006 00:01    Titel: Re: komma vor "und" Antworten mit Zitat

Benny hat Folgendes geschrieben:
Ich habe eine Frage zu folgendem Satz:

Sie sagte, Onkel Joe fühle sich nicht woh, und sie habe ihm geraten, er solle sich hinlegen und noch etwas schlafen.

Das Buch,aus dem der Satz stammt, ist nach der alten Rechtschreiberegel geschrieben. Wieso steht dann vor "und" ein Komma?
Es heißt doch nach der alten Regel : Wenn gleichrangige Nebensätze durch "und verbunden sind steht kein Komma.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.


richtig ist ein komma vor und. ich habe das glück noch in der schule zu sein und habe ein ältere lehrerin sie hat bestätigt das es sich um einen komma fall handelt da es teil eines hauptsatzes ist... Prost
MacHarms



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 208
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09. Aug 2006 05:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, David5, in Deinem obigen Satz fehlen aber etliche Kommas (und ein Punkt) - ´mal ganz abgesehen von der Mißachtung der Groß- und Kleinschreibung sowie des "ß".

Im übrigen hab´ ich den Ratschluß Deiner Lehrerin schon am 16. April verkündet (mit Begründung und DUDEN-Fundstelle).


Gruß von der Waterkant,

Peter
KrIsSi



Anmeldungsdatum: 17.04.2007
Beiträge: 1
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2007 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ich bin grade meine Deutscharbeit am berichtigen und die Lehreirn will das man unter die Kommafehler die richtige Komma regel schreibt aber bei einem satz weiß ich nciht weiter und bitte um Hilfe
"Das Warten bringt den Eltern ihre eigene Perspektivlosigkeit vor Augen,denn Monika hat eine Zukunft(,)und nach ihrem Auszug wird für die Eltern alles so sein wie früher."

Da wo das (,) gehört das Komma hin aber ich weiß nicht nach welcher Komma regel den eig dachte ich vor "und" und "oder"KEIN Komma na ja vllt kann mir ja jmd helfen smile Thumbs up! wäre nett thx schonmal
schabu



Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2007 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme an, daß Deine Lehrerin den Teilsatz "denn Monika hat eine Zukunft" als Einschub betrachet sehen möchte, der vorn & hinten durch ein Komma abzutrennen ist. So steht das in meinem Duden (23. Auflage) unter K119. Ich halte es aber für möglich, auch den folgenden Teilsatz auf "denn" zu beziehen, so daß das, was nach dem "denn" kommt, eine durch "und" verbundene Aufzählung von Hauptsätzen ist, die nach derselben Regel kein Komma verlangt. Man kann aber eins setzen. Die Frage ist für mich, weil ich den Satz nicht ganz verstehe, ob man, ohne den Sinn des Satzes zu verändern, sagen kann:

"Das Warten bringt den Eltern ihre eigene Perspektivlosigkeit vor Augen, denn nach ihrem (Monikas) Auszug wird für die Eltern alles so sein wie früher."

Falls ja, muß kein Komma hin, falls nein, muß eins.

smile
schabu



Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2007 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich wollt ich ja noch was zu der Ausgangsfrage sagen, was meiner Ansicht nach noch nicht gesagt wurde:

In dem Satz "Sie sagte, Onkel Joe fühle sich nicht wohl, und sie habe ihm geraten, er solle sich hinlegen und noch etwas schlafen." prallen zwei HAUPTsätze aufeinander, die durch "und" verbunden sind, und zwar

"Sie sagte, Onkel Joe fühle sich nicht wohl." UND "Sie habe ihm geraten, er solle sich hinlegen und noch etwas schlafen."

Nach alter Regel mußte vor dem "und" ein Komma stehen, nach der neuen kann man es weglassen. Ich bevorzuge die Schreibweise mit Komma, denn sie liest sich besser.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neue & Alte Rechtschreibung

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge "Entgegen dem, was...", mit oder ohne Komma? 8 Dengel 6027 02. Nov 2022 21:36
Dengel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Komma in "allein schon deswegen weil" 1 soso123 3760 25. Feb 2022 15:50
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dokument nachreichen für Bewerb, Frage erweiterung und Komma 3 pwriter 3294 07. Okt 2021 09:29
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Satz mit Komma "teilen"? 3 Gast 2479 14. Jun 2021 09:05
Aracan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Komma nach "kurz gesagt" in "kurz gesagt(,) X 1 MdAyq0l 4541 28. Aug 2020 07:56
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge schon wieder Komma 17 Gast 59476 21. Apr 2007 09:52
schabu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge komma 12 m.raess 15886 02. Jul 2007 19:50
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Entgegen dem, was...", mit oder ohne Komma? 8 Dengel 6027 02. Nov 2022 21:36
Dengel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Muß vor und hinter "ich glaube" ein Komma? 8 Dengel 6382 05. März 2019 11:55
Dengel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Komma wiedermal 8 W. H. 11378 19. Dez 2005 17:02
W. H. Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Komma vor "als" als Komparativpartikel 6 Barium 155047 12. Sep 2012 17:29
BM Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge schon wieder Komma 17 Gast 59476 21. Apr 2007 09:52
schabu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Komma nach "abgesehen davon", wenn kein "dass 1 Call 48178 29. Jul 2008 10:50
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vor "wie" kein Komma!! 3 pg 30866 27. Jun 2006 14:05
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Komma vor "haben" oder "habe" 3 psigh 29738 31. Jan 2012 16:54
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen