RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zitat mit Grammatik-/Rechtschreibfehlern
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Dengel



Anmeldungsdatum: 03.09.2018
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 14:23    Titel: Zitat mit Grammatik-/Rechtschreibfehlern Antworten mit Zitat

Wie gibt man ein Zitat wieder, das Grammatikfehler und / oder Rechtschreibefehler enthält:

Sollten die Fehler, etwa Groß- statt Kleinschreibung, falsche Schreibweise, falsche Grammatik übernommen werden oder nicht?

Wird eine Äußerung bzw. der Teil einer solchen, die richtiger Weise mit einem Großbuchstaben anfangen, weil sie etwa am Satzanfang stehen und innerhalb eines Satzes klein geschrieben würden, wenn sie als Zitat innerhalb eines Satzes eingesetzt wären den Großbuchstaben beibehalten müssen?

Und: kann die Grammatik des oberen Satzes richtig sein?
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 15:49    Titel: Re: Zitat mit Grammatik-/Rechtschreibfehlern Antworten mit Zitat

Dengel hat Folgendes geschrieben:
Wie gibt man ein Zitat wieder, das Grammatikfehler und / oder Rechtschreibefehler enthält

Üblicherweise mit dem Zusatz [sic].

Dengel hat Folgendes geschrieben:
Wird eine Äußerung bzw. der Teil einer solchen, die richtiger Weise mit einem Großbuchstaben anfangen, weil sie etwa am Satzanfang stehen und innerhalb eines Satzes klein geschrieben würden, wenn sie als Zitat innerhalb eines Satzes eingesetzt wären den Großbuchstaben beibehalten müssen?

So pingelig würde ich nicht sein. Sowas wie
Zitat:
Es ist die Ruhe "(ü)ber allen Gipfeln", die Goethe beschreibt.

stört doch nur den Lesefluss. Du kannst ja sicherheitshalber nachfragen.

Dengel hat Folgendes geschrieben:
kann die Grammatik des oberen Satzes richtig sein?

Kann schon. Es sind aber einige Fehler drin.

Viele Grüße
Steffen
Dengel



Anmeldungsdatum: 03.09.2018
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank!

Zitat:
Üblicherweise mit dem Zusatz [sic].

Was bedeutet das? Wohin wird das gesetzt?

Zitat:
So pingelig würde ich nicht sein. Sowas wie
Zitat:
Es ist die Ruhe "(ü)ber allen Gipfeln", die Goethe beschreibt.

stört doch nur den Lesefluss. Du kannst ja sicherheitshalber nachfragen.

Verzeihung, verstehe ich nicht, wie sollte ich das verstehen? Und was stört den Lesefluß? Und was nachfragen?

Zitat:
Kann schon. Es sind aber einige Fehler drin.

Welche?

Vielen Dank nochmals!
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wiki hat einige Beispiele zur sic-Verwendung.

Goethes Gedicht beginnt ja mit "über", das daher großzuschreiben ist. Ganz streng nach den Zitatregeln muss es dann auch groß zitiert werden. Will man es, wie in meinem Beispiel, in den Satz einbauen, muss man nach diesen strengen Regeln "(ü)ber" schreiben, um zu kennzeichnen, dass das kleine ü nicht von Goethe stammt.

Ich persönlich finde diese Klammern übertrieben und würde sie weglassen.

Nun hat Deine Frage ja vielleicht einen Hintergrund, eventuell schreibst Du einen Text mit Zitaten, der benotet wird. In diesem Fall würde ich eben noch einmal nachfragen, wie der Benotende das sieht. Kann ja sein, dass er pingeliger ist als ich.

Zu Deinem Satz:
Müssen eine Äußerung bzw. der Teil einer solchen, die richtigerweise mit einem Großbuchstaben anfangen, weil sie etwa am Satzanfang stehen und innerhalb eines Satzes kleingeschrieben würden, wenn sie als Zitat innerhalb eines Satzes eingesetzt wären, den Großbuchstaben beibehalten?
Dengel



Anmeldungsdatum: 03.09.2018
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Link, ja, da steht, was ich wissen wollte.

Zitat:
Goethes Gedicht beginnt ja mit "über", das daher großzuschreiben ist. Ganz streng nach den Zitatregeln muss es dann auch groß zitiert werden. Will man es, wie in meinem Beispiel, in den Satz einbauen, muss man nach diesen strengen Regeln "(ü)ber" schreiben, um zu kennzeichnen, dass das kleine ü nicht von Goethe stammt.

Ich persönlich finde diese Klammern übertrieben und würde sie weglassen.

Könnte man so auch verfahren bei einem in ein Zitat übernommen Rechschreibefehler? Also etwa der Äußerung, der sinkende Kurs wiedersprach den Prognosen. Er sagte, der "Kurs wi(e)dersprach den Prognosen"?

Ich dachte (aber denken alleine reicht wohl nicht), es wären beide Schreibweisen richtig, richtiger Weise (idealer Weise etc.), und richtigerweise, offenbar geht also nur letztere.

Auch dachte ich, nach der neuen Rechtschreibung, die ich sozusagen eigentlich gar nicht kenne, wird verdammt vieles getrennt geschrieben, das früher zusammengeschrieben wurde, wie eben "kleingeschrieben" jetzt "klein geschrieben" (obwohl das doch eigentlich die Bedeutung ändern könnte / müßte) werden kann, aber auch das stimmt offenbar nicht, auch da ist nur die Zusammenschreibung möglich?

Sind die beiden Varianten auch richtig:
Wird eine Äußerung bzw. der Teil einer solchen, der richtigerweise mit einem Großbuchstaben anfängt, weil er etwa am Satzanfang steht und innerhalb eines Satzes kleingeschrieben würde, wenn er als Zitat innerhalb eines Satzes eingesetzt wäre, den Großbuchstaben beibehalten müssen?

Werden eine Äußerung bzw. der Teil einer solchen, die richtigerweise mit einem Großbuchstaben anfangen, weil sie etwa am Satzanfang stehen und innerhalb eines Satzes kleingeschrieben würden, wenn sie als Zitat innerhalb eines Satzes eingesetzt wären, den Großbuchstaben beibehalten müssen?
Steffen Bühler
Administrator


Anmeldungsdatum: 26.06.2012
Beiträge: 901

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Erachtens darf man Rechtschreibfehler beim Zitieren nicht einfach korrigieren, auch nicht mit einer Klammer.

Was Zusammen- und Getrenntschreibung betrifft, empfehle ich den Duden.

Die beiden genannten Sätze stehen im Futur. Für mich gibt es keinen Grund, solch eine Frage ins Futur zu setzen, es sei denn, Du hast Dich vorher schon darauf bezogen, zum Beispiel gesagt, morgen eine Äußerung zu schreiben.
Dengel



Anmeldungsdatum: 03.09.2018
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meines Erachtens darf man Rechtschreibfehler beim Zitieren nicht einfach korrigieren, auch nicht mit einer Klammer.

Gut, dann also immer (sic) verwenden anstatt zu korrigieren.

In Ordnung, danke, der Duden.

Gut, das Futur ist also unnötig bzw. falsch.

Vielen Dank!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zitate aus Internet 1 Booknerd 468 06. Sep 2021 10:04
Bookworm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grammatik/Satzbau: Geschäftsbrief 1 Florian Bergmann 2062 03. Okt 2019 19:27
Steffen Bühler Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grammatik: Wann wäre der Anreise-, Abreisetag? 17 Dengel 2361 05. Sep 2018 12:48
Dengel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie nennt man in der Grammatik einen verschachtelten Satz? 3 fred4697 2482 17. Jul 2018 10:09
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erbitte korrekte Grammatik für dieses Beispiel 2 CroBoo 2926 07. Okt 2017 11:29
CroBoo Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Grammatik: Wann wäre der Anreise-, Abreisetag? 17 Dengel 2361 05. Sep 2018 12:48
Dengel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zur Deutschen Grammatik: passive formen + Bildung 11 hannelore 6438 12. Feb 2013 19:42
hannelore Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein paar Fragen zur deutschen Grammatik 10 Deutschistschwer 6612 17. Apr 2012 23:05
Tonio Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeichensetzung und Grammatik 10 GÖK 5769 10. März 2012 11:58
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zitat am Satzanfang 6 DreKramer81 9930 22. Mai 2009 10:31
Barium Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Grammatik oder Groß- Kleinschreibung?? 3 Lucy 22557 27. Feb 2009 19:13
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kommaregeln "UND" 3 Knopf 14834 12. März 2007 17:47
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zitat am Satzanfang 6 DreKramer81 9930 22. Mai 2009 10:31
Barium Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nathan der Weise - Zitat: "Kein Mensch muss müssen" 3 Gast 9737 22. März 2011 20:36
pili Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wörtliches Zitat aus Buch zitieren? 6 IzzyBizzySpider 8906 04. Jan 2011 11:30
[email protected] Letzten Beitrag anzeigen