RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Analyse einer Werbeanzeige
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen
Autor Nachricht
Regret91



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05. Sep 2011 17:58    Titel: Analyse einer Werbeanzeige Antworten mit Zitat

Hey Leute, wollte mal fragen ob ihr über meine Werbeanalyse schaun könntet. Ich bin nicht so das Ass in Deutsch aber hoffe das ich so einigermaßen die Kriterien dafür erfüllt habe.

Die eigentliche Werbung dazu ist ganz untem auf dem Bild, Ort und Zeit der Erscheinung habe ich erfunden.


Also:

Die vorliegende Werbeanzeige war am 05.08.2011 in der Zeitung „Die Rheinpfalz“ zu sehen. Das Unternehmen Eckes AG wirbt für ein neues Produkt der Marke „hohes C“, das es 2 Sorten gibt. Vor allem gesundheitsbewusste Menschen sollen angesprochen werden.

Die Anzeige enthält Bild und Text. Der Text ist im Verhältnis von 1:5 mit dem Bild dargestellt. Er ist unten in der Mitte platziert und wird an den Seiten und oben von dem Bild umgeben. Ganz oben von der Anzeige steht der Slogan „wohlfühlen von innen“ und unten rechts ist das Markenzeichen zu finden.
Die Werbeanzeige ist nach dem AIDA-Prinzip aufgebaut. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird zunächst durch einen knall-grünen Hintergrund geweckt, der sich fast über das ganze Blatt streckt. Das Interesse wird dann durch einen hohes C Tetrapack geweckt, der bis auf den Teil wo der Produktname steht völlig in einem weißen Bademantel und Handtuch eingepackt ist. Er erinnert an einen Mensch, der gerade aus der Dusche oder Wanne kommt.
Durch den Slogan „wohlfühlen von innen“ und die pflanzlichen Bestandteile die links in ihrer frischen und natürlichen Form abgebildet sind, wird schließlich das Verlangen nach dem Produkt ausgelöst. Der Kunde wird durch den Text aufgefordert sich etwas Gutes zu tun, indem er das Produkt genießt. Er bekommt das Produkt noch einmal schmackhaft erklärt und ist dann zum Kauf aufgerufen.
Der Text ist leicht verständlich geschrieben. Die Sätze sind kurz und sprechen den Betrachter persönlich an. Das Produkt wird oft mit diversen Adjektiven beschönigt. Die frischen Früchte, die vor einem Wasserfall abgebildet wurden, und der im Großen und Ganzen grün gehaltene Hintergrund vermitteln ein besonders gesundes und wohlfühlendes Gefühl.
Ich halte die Anzeige für gelungen und durchdacht. Sie vermittelt den gewollten natürlichen Flair und macht auf mich einen positiven Eindruck.



wakka.php.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  43.71 KB
 Angeschaut:  124386 mal

wakka.php.jpg


Regret91



Anmeldungsdatum: 11.05.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05. Sep 2011 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Habs nochmal überarbeitet :/


Die vorliegende Werbeanzeige war am 05.08.2011 in der Zeitung „Die Rheinpfalz“ zu sehen. Das Unternehmen Eckes AG wirbt für ein neues Produkt der Marke „hohes C“, das es in 2 Sorten gibt. Vor allem gesundheitsbewusste und sportlich aktive Menschen sollen mit dieser Werbeanzeige angesprochen werden.

Die Anzeige enthält Bild und Text und ist in Din A 4 Format gehalten. Der Text ist im Verhältnis von 1:5 zu dem Bild dargestellt. Er ist unten in der Mitte platziert und wird von links und oben von dem Bild umgeben. Ganz oben von der Anzeige steht der Slogan „wohlfühlen von innen“ und unten rechts neben dem Text ist das Markenzeichen zu finden. Die auf der linken Seite abgebildeten Bilder stellen die hauptsächlichen Inhaltsstoffe des Produkts wie z.B. Wasser und die einzelnen Früchte der Geschmacksrichtungen dar, die zugleich durch ihr frisches Aussehen eine gewisse Frische vermitteln sollen. Meist ist die Anzeige grün gehalten und viel verbindet mit der Natur und einem gesunden Leben.
Die Werbeanzeige ist nach dem AIDA-Prinzip aufgebaut. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird zunächst durch den knall-grünen Hintergrund geweckt, der sich fast über das ganze Blatt streckt. Das Interesse wird dann durch einen hohes C Tetrapack geweckt, der bis auf den Teil wo der Produktname steht völlig in einem weißen Bademantel und Handtuch eingepackt ist. Er erinnert an einen Mensch, der gerade aus der Dusche oder Wanne kommt und sich aufgrund dessen wohl fühlt.

Durch den Slogan „wohlfühlen von innen“ und die natürlichen Bestandteile die links in ihrer frischen und natürlichen Form abgebildet sind, wird schließlich das Verlangen nach dem Produkt ausgelöst. Das Produkt wird als „äußerst leicht zu trinken und erfrischend im Geschmack“ beworben. Der Kunde wird durch den Text aufgefordert sich etwas Gutes zu tun, indem er das Produkt genießt. Er bekommt das Produkt noch einmal schmackhaft erklärt und ist dann zum Kauf aufgerufen.

Der Text ist leicht verständlich geschrieben. Die Sätze sind kurz und sprechen den Betrachter persönlich an, was ein gewisses Vertrauen zum Produkt erzeugt. Das Produkt selbst wird oft mit diversen Adjektiven wie „leckere Kombination“ und „sorgfältig abgestimmten natürlichen Pflanzenextrakten“ beschönigt. In 3 Absätzen gegliedert wird dem Betrachter zunächst eine Empfehlung ausgesprochen. Anschließend wird ihm das Produkt erklärt. Zum Schluss wird darauf Aufmerksam gemacht, dass es zwei verschiedene Sorten des Produkts gibt. Der Text lässt wie die Bilder der Anzeige im Kopf des Betrachters eine Verbindung von Produkt und Natur entstehen.

Ich halte die Anzeige für gelungen und durchdacht. Sie vermittelt das gewollte natürliche Flair und macht auf mich einen positiven Eindruck. Das Produkt an sich würde ich zumindest einmal zum Probieren kaufen, wenn man nach der Werbung geht klingt es allerdings sehr vielversprechend.
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 05. Sep 2011 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich schau sie mir mal an Augenzwinkern

Die vorliegende Werbeanzeige war am 05.08.2011 in der Zeitung „Die Rheinpfalz“ zu sehen. Das Unternehmen Eckes AG wirbt für ein neues Produkt der Marke „hohes C“, das es in 2 Sorten gibt. Vor allem gesundheitsbewusste und sportlich aktive Menschen sollen mit dieser Werbeanzeige angesprochen werden.

Die Anzeige enthält Bild und Text und ist in Din A 4 Format gehalten. Der Text ist im Verhältnis von 1:5 zu dem Bild dargestellt. Er ist unten in der Mitte platziert und wird von links und oben von dem Bild umgeben. Ganz oben von der Anzeige steht der Slogan „wohlfühlen von innen“ und unten rechts neben dem Text ist das Markenzeichen zu finden. Die auf der linken Seite abgebildeten Bilder stellen die hauptsächlichen Inhaltsstoffe des Produkts wie z.B. Wasser und die einzelnen Früchte der Geschmacksrichtungen dar, die zugleich durch ihr frisches Aussehen eine gewisse Frische vermitteln sollen. Meist ist die Anzeige grün gehalten und viel verbindet mit der Natur und einem gesunden Leben. (der Satz ist grammatikalisch falsch)
Die Werbeanzeige ist nach dem AIDA-Prinzip aufgebaut. (sind alle Werbungen) Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird zunächst durch den knall-grünen (zusammen) Hintergrund geweckt, der sich fast über das ganze Blatt streckt. Das Interesse wird dann durch einen hohes C Tetrapack geweckt, der bis auf den Teil, wo der Produktname steht, völlig in einem (einen) weißen Bademantel und ein Handtuch eingepackt ist. Er erinnert an einen Menschen, der gerade aus der Dusche oder Wanne kommt und sich aufgrund dessen wohl fühlt.

Durch den Slogan „wohlfühlen von innen“ und die natürlichen Bestandteile die links in ihrer frischen und natürlichen Form abgebildet sind, wird schließlich das Verlangen nach dem Produkt ausgelöst. Das Produkt wird als „äußerst leicht zu trinken (gibt es auch schwierig zu trinkende Getränke? ) und erfrischend im Geschmack“ beworben. Der Kunde wird durch den Text aufgefordert, sich etwas Gutes zu tun, indem er das Produkt genießt. Er bekommt das Produkt noch einmal schmackhaft erklärt und ist (wird) dann zum Kauf aufgerufen.

Der Text ist leicht verständlich geschrieben. Die Sätze sind kurz und sprechen den Betrachter persönlich an, was ein gewisses Vertrauen zum Produkt erzeugt. Das Produkt selbst wird oft mit diversen Adjektiven wie „leckere Kombination“ und „sorgfältig abgestimmten natürlichen Pflanzenextrakten“ beschönigt. In 3 Absätzen gegliedert wird dem Betrachter zunächst eine Empfehlung ausgesprochen. Anschließend wird ihm das Produkt erklärt. Zum Schluss wird darauf Aufmerksam (klein) gemacht, dass es zwei verschiedene Sorten des Produkts gibt. Der Text lässt wie die Bilder der Anzeige im Kopf des Betrachters eine Verbindung von Produkt und Natur entstehen.

Ich halte die Anzeige für gelungen und durchdacht. Sie vermittelt das gewollte natürliche Flair und macht auf mich einen positiven Eindruck. Das Produkt an sich würde ich zumindest einmal zum Probieren kaufen, wenn man nach der Werbung geht, klingt es allerdings sehr vielversprechend.

Veruche auch noch einmal auf die wortwahl einzugehen. es soll sehr professionell klingen (Pflanzenextrakte etc.)

ansonsten eine gelungene Arbeit Freude

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Sep 2011 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Arbeit eigentlich auch gelungen. Im Ganzen finde ich aber den beschreibenden Anteil zu groß und den deutenden Anteil zu klein.
Es könnte beispielsweise noch ein bisschen mehr herausgearbeitet werden, dass die Werbung einerseits so sehr auf den Faktor "Wellness & Gesundheit" und andererseits auf "Natur & Bio" aufbaut. Du hast zwar die Einzelheiten, die darauf anspielen (Badehandtuch usw.) genannt, aber die Deutung im Ganzen dazu finde ich ein bisschen schmal.

Wen soll das Produkt ansprechen?
Warum wird beispielsweise so auf die "Wellness-Masche" gebaut?
Gibt es da allgemeine Trends, denen diese Werbung entspricht?
Welche Absicht steckt dahinter?

Wie gesagt, Teile davon klingen schon recht gelungen an.
Juzzi-7-
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2012 21:09    Titel: Wie findet Ihr meine dazu? Antworten mit Zitat

Die vorliegende Werbeanzeige, war am 10.03.2012 in der Zeitschrift „Die Bunte“ zu sehen. Die Firma Vital AG wirbt mit einem Produkt namens „Hohes C“, welches in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist. Mit der Werbeanzeige sollen vor allem Gesundheitsbewusste und sportliche Menschen angesprochen werden. Vorheriges spiegelt sich auch in der Hauptaussage wider, dass durch das Trinken des Produktes ein Wohlfühlgefühl ausgelöst wird.
Die Werbeanzeige ist in einem DIN A4 Format gehalten. Die Bilder nehmen ungefähr 4/5 zum Text ein. Der Text der sich in der unteren Hälfte befindet wird von drei Hauptbildern umgeben. Zum einen, der Eyecatcher der sich mittig über dem Text positioniert, zum anderen das Bild welches sich links über die gesamte Länge der Werbeanzeige streckt und dem rechts neben dem Text platzierten Markennamen. Diese Anordnung wirkt so, als ob die Redewendung „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ sehr stark umgesetzt und beabsichtigt eingesetzt wurde.
Der Eyecatcher, ist das Produkt welches umworben wird. Es trägt einen Bademantel und ein Handtuch auf dem „Kopf“. Mit diesen zwei, menschlichen Eigenschaften wurde das Produkt bildlich personifiziert. Es trägt zur Veranschaulichung und zur Identifikation der Zielgruppe bei.
Neben dem Eyecatcher, ziert sich das Bild, welches sich über die gesamte Länge der Werbeanzeige streckt. Es beinhaltet im Hintergrund, eine Märchenhafte Natur mit blauem Wasser und grünen Bäumen bzw. Pflanzen. Mit dieser Farbgebung assoziiert man automatisch verschiedene Gefühle wie Natur, Freiheit und ein sinnliches Lebensgefühl. Im Vordergrund, erkennt man verschiedene Früchte die Inhaltsstoffe vom Produkt darstellen. Die Früchte sehen frisch glänzend aus und man lässt vermuten, dass diese aus der abgebildeten Natur stammen.
Der Text ist in einem suggestiven Stil gehalten. Er vermittelt weniger informatives übers das Produkt sondern suggeriert was das Produkt für Vorzüge hat. Aber dieser Stil wirkt sich positives auf das zu vermittelnde Gefühl aus, denn der Text nimmt starken Bezug auf die Bilder und den Slogan, die genau Wohlfühlgefühle auslösen. (Vgl.: …leistet einen wichtigen Beitrag für Ihr Wohlfühlen von Innen“).
Der Text ist allgemein sehr kurz, aber mit Hypotaxen Sätzen ausgestattet. Diese wirken, schön beschreibend und ausführlich erklärend. Es fällt auf das bei der Wortwahl genauestens auf den Wortstamm „Natur“ geachtet wird, was wiederum auf die Gesamtintention zurückzuführen ist. Desweiteren tritt mehrfach der Markenname „Vital“ in fett gedruckten Buchstaben auf. Vital bedeutet: fit, lebendig usw. und dieses Wort erscheint natürlich wiederum in den Bildern und den Produkt. Fremdwörter wie „Pflanzenextrakte“ wirken suggestiv von Autorität, sodass vermittelt wird das viel Ahnung hinter dem steckt, wofür sie werben. Der Slogan „Wohlfühlen von Innen“ tritt im Text wortwörtlich wieder auf. Es wirkt also so, dass die Werbung sehr überdacht wurde, die Kombination aus Slogan, Markenname, Text und Bildern perfekt zusammenspielen und wirklich ein einheitliches Gefühl übermitteln.
Ich finde die Werbeanzeige ist sehr gelungen, denn wie im vorherigen schon erwähnt spielt diese Kombination aus Teilen des Produktes und der Werbung eine große Rolle. Allerdings müssen alle Teile perfekt zusammenkommen und auch ein signifikantes Gefühl übermitteln. Das hat die Werbeanzeige sehr gut geschafft und somit finde ich die Werbung sehr wirkungsvoll.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Textanalysen und Interpretationen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Horst Wessel Lied Analyse manipulativ 2 Gast 10735 06. Jul 2017 05:16
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Analyse einer Werbeanzeige 1 Hanni222 9237 10. März 2017 12:09
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Methodik vergleichende Analyse 0 RXRX 9743 11. Jan 2017 18:53
RXRX Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Waffenschieber Rüdiger Hoffmann Analyse 1 Gast 9302 03. Nov 2016 06:33
Grammatikus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Analyse der Satire "Parkplatz" 1 Aleesha 9104 24. Sep 2016 08:04
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Analyse von Kurzgeschichten!!! 35 mathehaserl 315644 27. März 2012 20:34
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Analyse zu Satire 13 Celine 30765 13. Okt 2011 00:53
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufbau einer Analyse des satirischen Textes. 12 Gast 47226 08. Sep 2014 19:20
gast12345678776 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Analyse von Gebrauchs-/ Sachtexten 9 Zauberwürfel 117279 27. Feb 2011 18:10
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Analyse "Der rechte Weg (Traum)" von Franz Werfel 9 DeutschChecker 40953 16. Mai 2010 13:37
mhh Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Analyse von Kurzgeschichten!!! 35 mathehaserl 315644 27. März 2012 20:34
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Analyse von Gebrauchs-/ Sachtexten 9 Zauberwürfel 117279 27. Feb 2011 18:10
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Analyse einer Satire 6 Jessy 107630 25. März 2011 11:36
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Redeanalysen 3 Zauberwürfel 69256 16. Nov 2006 17:05
Zauberwürfel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Generelle Tipps zum Verfassen einer Analyse 0 Zauberwürfel 57064 16. Nov 2006 18:26
Zauberwürfel Letzten Beitrag anzeigen