RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!!
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen
Autor Nachricht
Theresa
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 11:54    Titel: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben!!!
Ich hab ne gaaaaaaanz dringende Bitte an euch! Wir schreiben am Mittwoch Deutschschulaufgabe und ich bin mir fast ganz sicher dass das Thema "Warum richten sich besonders Jugendliche nach der Mode" drankommt. Hab mir ja schon einige Aspekte überlegt, aber mir fallen nicht soooo viele ein! Vielleicht ist einer von euch ein bisschen kreativer und kann mir dabei ein bisschen helfen???

Danke schon jetzt für eure Mühe!
Theresa

P.S:Wenn ihr mir helft, dann habt ihr die gute Tat für heute schon getan;-)
DeGT
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.07.2004
Beiträge: 148
Wohnort: gBdW

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe deinen zweiten Thread mal gelöscht, dadurch bekommst du auch nicht mehr Antworten.
Wenn du schon Ideen hast, dann schreibe sie doch hier auf. Dann können wir darauf aufbauend Tipps geben. Das ist für beide besser, da wir nichts schreiben was du eh schon weißt.
Gast






BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 13:04    Titel: Re: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

ja wo gibts denn jetzt solche Erörterungsbeispiele? ich find keine.... sehr wichtig
Theresa
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ihr!!!!
Also meine bisherigen Argumente waren:
-Ansehen von andren/Bewunderung
-Selbstvertrauen
-Gruppenzwang

Aber irgendwie reichen die ja noch net für ne ganze Erörterung, oder????
ABer mehr find ich irgendwie nicht.... traurig
Also, bitte HELFT MIR!!!!!!!!!!!!!!

Danke,
theresa
DeGT
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.07.2004
Beiträge: 148
Wohnort: gBdW

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind doch schonmal ziemlich "große" Stichworte. Wenn du die ordentlich ausschmückst hast du schon mal eine solide Basis.

Du kannst noch Worte wie "sozial Ausgrenzung" benutzen. Das hast du zwar schon implizit aber der Leser ist ja (meist) dumm und muss alles erklärt bekommen.
Reefi



Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beiträge: 100
Wohnort: Brandenburg in Brandenburg

BeitragVerfasst am: 07. Nov 2005 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

ich muss sagen, dass man diese drei Punkte positiv spwie negativ besetzen kann... So würde ich das zumindest machen.

Gruß, die Reefi

_________________
Rechtschreibfehler sind gewollt, da sie der Selbstkontrolle anderer dienen.
Gast






BeitragVerfasst am: 16. Nov 2005 19:11    Titel: Re: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

[quote="Theresa"]Hallo ihr lieben!!!
Ich hab ne gaaaaaaanz dringende Bitte an euch! Wir schreiben am Mittwoch Deutschschulaufgabe und ich bin mir fast ganz sicher dass das Thema "Warum richten sich besonders Jugendliche nach der Mode" drankommt. Hab mir ja schon einige Aspekte überlegt, aber mir fallen nicht soooo viele ein! Vielleicht ist einer von euch ein bisschen kreativer und kann mir dabei ein bisschen helfen???

Danke schon jetzt für eure Mühe!
Gast






BeitragVerfasst am: 12. Jan 2006 15:42    Titel: Re: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

vllt kannst du es ja brauchen:

Motive Jugendlicher Käufer:

1. Steigerung des sozialen Ansehens
a) Wohlstandskennzeichen
b) Wunsch nach Gruppenzugehörigkeit

2. Reaktion auf Versprechungen der Werbung
a) Vorspiegelung der Qualität
b) Wunsch nach gutem Aussehen
c) Vermittlung eines bestimmten Lebensgefühls
Gast






BeitragVerfasst am: 30. Jan 2006 18:07    Titel: Re: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

UND WO IST JETZT DE ERÖRTERUNG
böse
Zauberwürfel
Ehrenmoderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 754
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2006 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst hier keine fertige Erörterung finden.
Es gehört zur Boardphilosophie, dass wir hier nix für euch schreiben.
WIr helfen und unterstützen, aber erledigen nicht eure Aufgaben!

_________________
WICHTIG!
1.Wir erledigen hier keine Hausaufgaben!
2.Erwartet nicht innerhalb weniger Minuten/ Stunden eine perfekte Lösung!

Und denkt dran:
http://www.mysmilie.de/smilies/schilder/4/img/022.gif Augenzwinkern
sun
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Mai 2006 12:19    Titel: Hilfe zu deinem Problem Antworten mit Zitat

Können dadurch ihren eigenen Style finden und eben wie du schon sagetest ansehen.
se werden net ausgekrenzt

hoffe konnt dir helfen.
ham zurzeit das thema
ist es sinnfoll sich nach der neusten mode zu kleiden?
komm auch net weiter

lg
# grübelnd geschockt
Juli
Gast





BeitragVerfasst am: 21. März 2009 13:23    Titel: Referat Antworten mit Zitat

Hallo,
ich muss diese Woche ein Referat über das Thema
'Die Mode ist Ausdruck der Lebenseinstellung' halten.
Ich wollte fragen ob ihr mir vielleicht ein paar Stichpunkte /
Tipps geben könnt.Wär total nett !
Liebe Grüße
tim
Gast





BeitragVerfasst am: 22. März 2009 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo theresa!!

zum beispiel: um cool zu sein.
damit sie dazugehören..
annerkennung
um kein außenseiter zu werden.
...

glg smile
Gast






BeitragVerfasst am: 24. März 2009 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Referat schon fertig?
Gast






BeitragVerfasst am: 24. März 2009 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist Mode geworden, hier so alte Threads wieder auszugraben. Hammer
spesa0636
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Mai 2009 15:57    Titel: Re: Erörterung:Warum ist Mode für Jugendliche so wichtig!!! Antworten mit Zitat

[quote="Theresa"]Hallo ihr lieben!!!
Ich hab ne gaaaaaaanz dringende Bitte an euch! Wir schreiben am Mittwoch Deutschschulaufgabe und ich bin mir fast ganz sicher dass das Thema "Warum richten sich besonders Jugendliche nach der Mode" drankommt. Hab mir ja schon einige Aspekte überlegt, aber mir fallen nicht soooo viele ein! Vielleicht ist einer von euch ein bisschen kreativer und kann mir dabei ein bisschen helfen???

Danke schon jetzt für eure Mühe!
Theresa

P.S:Wenn ihr mir helft, dann habt ihr die gute Tat für heute schon getan;-)[/quote] hallo.mode ist sehr wichtig sonst nie wissen wie was man an hat was passt oder nicht.ich verstehe ich dich aber lass dich bitte beraten wie du dich anziehst ok.thuss[color=darkred][/color][size=18][/size]
zewa
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2011 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

ich schreibe jetzt demnächst auch eine erörterung und zwar zum thema mode ich weiß nicht genau wie die frage lautet aber ich denke entweder schuluniformen oder markenklamotten habt ihr tipps für mich wie ich die arbeit nich verhaue? unglücklich
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2011 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ja. Viele!Augenzwinkern

1. Stell deine Frage bitte ordentlich damit jeder dir helfen kann!

2. Schau dir alles an was ihr dazu gemacht habt!

3. Schreib uns doch mal eine genauere Richtung in die das ganze gehen soll!

4. Achte besonders auf Vorurteile und Markenklamotten!

5. Lies den Text am Ende nochmal zur Korrektur durch und acht5e auf Rechtschreibung sowie Grammatik!

Viel Glück!

Wink
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2011 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

wäre natürlich auch nicht schlecht, wenn du dir nochmal die generellen Merkmale einer Erörterung ansiehst Augenzwinkern

Wink

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2011 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hier und in den dort von jama zitierten Threads kannst du nochmals nachlesen!

http://www.deutschboard.de/htopic,3884,er%F6rterungen.html
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, zewa! Wink

Wenn Dein Problem ist, dass Dir keine Argumente zu einem Thema einfallen, so findest Du hier keine Hilfe: Hier geht es um Techniken, Grammatik, Vorgehensweisen.

Es kann Dir aber niemand Deine eigene Fantasie bzw. Kreativität ersetzen!

Gerade zum Thema "Mode" gibt es z.B. die Möglichkeit, viele Menschen nach ihrer Meinung zu befragen.

[Dafür gibt es aber bessere Orte als ein Deutsch-Forum!]
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Bei dem thema Schuluniformen sollte man aber zunächst seine eigene Meinung einbringen, statt die der anderen, selbst wenn sie die Mehrheit bilden!Augenzwinkern

Du könntest auch noch zum Thema Argumentation und Interpretation googlen!

Dies sind aber alles nur Tipps, denn wie Dennis schon erwähnte ist das DB mehr für die deutsche Sprache(Grammatik, Rechtschreibung...et cetera) da!Augenzwinkern

Wink
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

[Im Grunde ist es ja völlig egal, obs die eigene Meinung ist oder nicht. Die Hauptsache ist, dass man genügend Pro-und Kontraargumente findet.]

Oder warum hälst Du es für wichtig, dass man erst seine eigene Meinung beachtet?

Oder meinst Du es so: Zu dem Thema müsste man eigentlich (als Schülerin/Schüler) eine ausgiebige eigene Meinung haben, sodass man keine anderern Quellen heranzuziehen braucht?
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meinung dazu ist, dass in einem Text wie deisem, zumindest die eigene meinung ein wenig heraus stehen sollte! D.h., dass der Leser denn Standpunkt des Autoren genau erfährt!

So haben wir das immer gemacht, aber natürlich kann man da auch ndere Meinungen und ein Mehrheitsbild hinzuziehen!

Wink
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist auch korrekt: Der Standpunkt des Schreibers fließt mit ein.
Aber nicht in der Form, dass er von Beginn an formgebend ist.

Im Idealfall nennt der Verfasser Argumente dafür und dagegen (dies möglichst sachlich) und kommt darüber zu einer Meinungsbildung, die der Leser nachvollziehen können muss.

D.h. es ist die eigene Meinung am ENDE, nach der Abwägung, erkennbar.
Es wäre die falsche Herangehensweise, wenn man sich am Anfang von seiner eigenen Meinung leiten ließe!

[Wenngleich man das praktisch wahrscheinlich immer macht und dann "nur so tut", als wäre man objektiv. Irgendwie muss man seine Erörterung ja aufbauen und in den allermeisten Fällen steht die Meinungsbildung wohl doch am Anfang, wenn es auch anders sein soll. Ein gutes Resultat kann man trotzdem erzielen. Lehrer geben deswegen oft den Tipp, dass man sich schon eingangs eine Meinung überlegt, damit man sich den Aufbau besser vorstellen kann und man weiß, "wo man am Ende ankommen muss". Vermutlich ist das der Grund, weshalb Du das so beigebracht bekommen hast.]
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis2010 hat Folgendes geschrieben:
Das ist auch korrekt: Der Standpunkt des Schreibers fließt mit ein.
Aber nicht in der Form, dass er von Beginn an formgebend ist.


Formgebend soll der Text auf keinen Fall sein! Es soll keine Argumentation sein und man sollte höchstens am Ende einen kleinen Teil einfügen wo die eigene Meinung nochmal sichtbar wird. Vielleicht eine Art kommentar wie:
Alles in allem, denke ich, dass es, wenn man es nüchtern abwägt un in seiner Gesamtheit betrachtet,...et cetera

Das Meinungsbild soll überzeugend wirken, aber nicht konservativ oder aufzwingend gestaltet werden! Verstehst du wie ich das meine?Augenzwinkern

Wink
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

[email protected] hat Folgendes geschrieben:
Das Meinungsbild soll überzeugend wirken, aber nicht konservativ oder aufzwingend gestaltet werden! Verstehst du wie ich das meine?



Was wäre denn z.B. beim Thema "Schuluniform - ja oder nein?" ein (wie Du es nennst) aufzwingendes Meinungsbild? Kannst Du mir das erläutern?

Wieso darf ein Meinungsbild nicht konservativ sein?
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis2010 hat Folgendes geschrieben:
[email protected] hat Folgendes geschrieben:
Das Meinungsbild soll überzeugend wirken, aber nicht konservativ oder aufzwingend gestaltet werden! Verstehst du wie ich das meine?



Was wäre denn z.B. beim Thema "Schuluniform - ja oder nein?" ein (wie Du es nennst) aufzwingendes Meinungsbild? Kannst Du mir das erläutern?


Wir hatten das neulich in der Schule!
Das Thema kam übrigens auch in der Arbeit dran!Augenzwinkern Es darf natürlich konservativ sein, aber es sollte auf den Leser nicht die Wirkung erzielen, dass es ein unveränderbares meinungsbild sei! Das man von nichts überzeugt werden kann! So hatte ich das gemeint.

Aufzwingend ist vielleicht ein wenig daneben gegriffen, aber was damit im Grunde gemeint ist, soll verdeutlichen, dass der Kommentar des autors am ende immmer noch eine eigene Meinung bleiben muss.

Er darf nicht als "allgemeingültig" vom Autor dargestellt werden, sondern soll eine einfache Zusammenfassung oder vielleicht auch konseqeunz aus dem davorigen text sein!Augenzwinkern

Wink
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

ganz nebenbei bemerkt, ist ein autor, der mit einer unbeweglichen, konservativen, beharrlichen Meinung auftritt, für mich auch nicht überzeugend
Wink

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Xabotis hat Folgendes geschrieben:
ganz nebenbei bemerkt, ist ein autor, der mit einer unbeweglichen, konservativen, beharrlichen Meinung auftritt, für mich auch nicht überzeugend
Wink



Das war auch das worauf ich hinauswollte! Es ist keinesfalls verboten so zu schreiben, aber es erzielt keine vorteilhafte Wirkung! Freude
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

gut, dann hab ich dich richtig verstanden

Wink

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Xabotis hat Folgendes geschrieben:
gut, dann hab ich dich richtig verstanden

Wink


Freude

genau!Augenzwinkern
Gast11022013
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das überzeugt mich!

Ich verstehe nun, was Du damit meintest, dass die eigene Meinung mit einfließen kann.

Danke! Freude
[email protected]
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Das freut mich! ICh hab wohl ein bisschen um den heißen Brei geschwätzt, am Anfang! Augenzwinkern

Wink
Xabotis



Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 848

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2011 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann ich auch sehr gut und ich hab dich verstanden Big Laugh

Wink

_________________
There is nothing, neither good nor evil, but human thinking makes it so. (W. Shakespeare)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Erörterungen

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ohne Fragezeichen möglich: "Ja, warum denn nicht." 1 Dengel 78 13. Sep 2019 07:27
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wo findet man Material für eine Erörterung? 0 Gast 270 30. Mai 2019 12:48
Valy Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge warum nur gehen mir nur die nackenhaare... 3 kasi 609 05. März 2019 08:31
oberhaenslir Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum gibt es kein Witz-Forum? 0 Gast 1414 13. Dez 2016 14:46
DaFne Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung /These 0 Schülerin 7755 17. Apr 2016 17:02
Schülerin Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Abi Themen 2006 *grübel* 645 Karinaa 308117 21. Jun 2006 20:27
Rigo32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung - Mögliche Themen im Jahr 2005 53 Galactica 109210 11. Mai 2009 16:28
tery Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine erste Erörterung - Rauchen 36 jh 40971 23. Jun 2019 12:42
Kenneth Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschlussprüfung 2008 Bayern Erörterung Prüfungsthemen ? 36 Mofaraser 89204 24. Jun 2009 16:16
dotsche* Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Rechtschreibreform", neuester Stand 24 MacHarms 13042 20. Jan 2006 10:40
Boardgeselle Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Abi Themen 2006 *grübel* 645 Karinaa 308117 21. Jun 2006 20:27
Rigo32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung - rauchen 8 qnichkaz 141730 23. Jun 2019 12:45
Kenneth Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge textgebundene Erörterung 17 daddy 117160 23. März 2006 17:05
gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung - Mögliche Themen im Jahr 2005 53 Galactica 109210 11. Mai 2009 16:28
tery Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung Abschlussprüfung 2005 19 Gast 107975 25. Nov 2006 13:23
Sana Letzten Beitrag anzeigen