RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Abi Themen 2006 *grübel* - Seite 15
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17  Weiter 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Hannes1234
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

äääääääääähhhh Ansage nich so machen!!! Ich meine natürlich 7-9 wörter pro zeile
Peter BS
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Braunschweiger, auf welche Schule gehst Du?
Gast






BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

nachdem wir Deutsch nun mehr oder minder glücklich hinter uns gebracht haben steht ja morgen Mathe an. Alleine beim Gedanken daran bekomme ich schon Magenkrämpfe...Weil ich ziemlich viel für Deutsch und Geschi gelernt hab, blieb für Mathe nicht ganz so viel Zeit... unglücklich

Wem geht es denn ähnlich wie mir? Hilfe Was meint ihr, wie wird die Klausur morgen aussehen?

Lg, Kathy
MäH
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Max hat Folgendes geschrieben:
Carlos und Posa... na klar, is doch klaro... Posa ist hölderlin und der Bruder ist Carlos... dieser brief war exemplarisch... außerdem waren schiller und hölderlin kumpels... hölderlin war durchaus von schiller inspiriert...


ja das fand ich auch sehr eindeutig.. war total perfekt zu vergleichen.. hab da noch briefe über don carlos von schiller eingebracht wo er ja das verhalten von posa nochmal genauer erklärt hat mit dem ganzen despotenkrams (o;
mmh allerdings machts mir sorgen, dass ich ansonsten nich wirklich viele texte eingebracht habe.. wieviel hätt ich denn noch schreibn solln o_O hab nur ganz kurz das theater erwähnt so am rande.. von wegen katharsis (schiller) und das wars -_- aber wird schon..

zu3. : na mathilde macht mit hugo ja im prinzip genau das was hölderlin vor hat mit der allgemeinheit zu machen.. sittliche reinigung undso.. sie treibt ihm ja seine faulheit aus.. träge menschen werden auch im brief erwähnt und so ergibt das eine nette verbindung schonmal.. dann halt noch die emanzipation, die in gewisser weise auch eine veränderung der gesellschaftsnormen darstellt.. halt wieder nicht im allgemeinen sondern nur auf der persönlichen ebene..
und hey.. wer sagt das mathilde als figur in einem roman nicht die leser dieses buches beeinflusst (o; also fungiert sie grob gesehen doch wieder als vorbild für die allgemeinheit bzw die leserschaft..
Hannes1234
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

böse niiemals das find ich überhaupt nich sorry...also jetzt bezogen auf den letzten punkt mit der einflussnahme mathildes auf den leser. außerdem hat sich die aufgabe auf die biografie bezogen und nich auf den kompletten roman ich haben meinen lehrer vor der aufgabe nochmal gefragt was genaau gefordert ist... eine verbindung zwischen mathildes biografie und dem brief bezüglich angesprocheneer punkte herzustellen hatte aber nichts mit der wirkung auf den leser zu tun
Freundeskreis
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hat jemand von euch Deutsch als drittes Prüfungsfach (p3) und zufällig Vorschlag 1 genommen? Bin mir bei meiner Lösung nämlich ziemlich unsicher, in Bezug auf Aufgabe 2, der Vergleich mit TopDogs..


Grüße
Gast






BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mangelnde Logik war das Problem beider Aufgaben (I und II)
Haaallllooo, da hat irgendeiner, der von Literatur keine Ahnung gehabt hat, versucht mit nem Holzhammer nen Bezug zwischen den Themen herzustellen!
In dem Gedicht spricht das lyrische Ich über das WORT/den BEGRIFF Freiheit, erwähnt aber mit keiner Silbe, was es darunter versteht. Bihler spricht über seine DEFINITION von Freiheit. Das kann man doch nicht einfach gleichsetzen. Das ist so, als wenn ich Das kunstseidene Mädchen mit Don Carlos vergleichen müsste, weil in beiden Werken Liebe vorkommt. Genauso in Aufgabe 2b des II. Vorschlags: Wo bitte kommt das klassische Humanitätsideal in Mathilde Möhring vor???
Und Aufgabe 2, beim I. Vorschlag: Geben sie die Themen wieder, die Bihler anspricht. ???? Soll das ne Inhaltsangabe sein, oder soll man das abstrahieren und allgemein erläutern. Was zum Henker wollten die denn hören.
Also die Aufgaben waren extrem komisch gestellt. Und obwohl sie eigentlich echt "einfach" waren (Gedichtsinterpretation, Inhaltsangabe, Vergleich) und man vor allem für den I. Vorschlag null Hintergrundwissen brauchte, kam ich voll in Zeitbedrängnis.
Also ich würde sagen, oberflächlich waren die Aufgaben schon einfacher, aber so weiträumig gestellt, dass man bei Adam und Eva anfangen konnte, was einen total verwirrt hat. Äußerst oberflächlich. Und in sich nicht schlüssig (was extrem wichtig ist bei Deutsch).
Ich hab bei der zweiten Aufgabe mega rumgeschwafelt, von wegen Affinität zu Bibeltexten, Werte der Aufklärung und das immer wieder mit der realen Lebenswelt der Top Dogs verglichen, ob wohl das gar nicht in der Aufgabe stand. Aber ne stumpfe Inhaltsangabe??? Ich glaub der Großteil war mit Aufgabe 2a schlichtweg unterfordert.
Bei der Gedichtinterpretation hab ich keine Sprachgedichte herangezogen, weil das nicht gefordert war. Und wenn ich mich auch nochz auf Hofmannsthal und Konsorten bezogen hätte, wäre ich heute noch nicht fertig.
"Modefratz" - Ich hab das so verstanden, dass die Gesellschaft in den Massenmedien und Werbung bzw. Politik die Freiheit als Schlagwort missbraucht für Inhalt, die gar nichts mit Freiheit zu tun haben. so zum Beispiel: "Die Freiheit nehm ich mir" - Sozialismus bei Widmer? - Mist, wollte ich erst schreiben! Aber stellt Sozialismus nicht das Individuum in den Hintergrund? Und in Bihler Traumland, darf doch jeder tun, was seine individuellen Fähigkeiten so hergeben?
Sven



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Deswegen ja auch nicht Sozialismus, sondern Kommunismus.
a en en a
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ach scheiße, die dritte Aufgabe war sowieso total blöd. Ich die ganze vor dem Text und dem Gedicht gesessen und hatte voll das Brett vorm Kopf. Was wäre denn da die ideale Antwort gewesen? Ich hab nur geschrieben, dass Domins lyrisches Ich, Bihler wahrscheinlich kritisieren würde, weil er den Begriff Freiheit nur verwendet als so eine Art zwanghafte Folge der Werte Gleichheit und Brüderlichkeit.
David



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 51
Wohnort: Bad Iburg

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

<--- Me hat ebenfalls Kunst LK, was willste denn wissen?
Ich kann dir von vornerein sagen: Ich hab GAR NICHTS gemacht, warum auch? Augenzwinkern

Man o man, war ich gestern besoffen Big Laugh
Total witzig, ich fand das war eine echt gute Klausur, wobei, wie schon öfter angemerkt, der Vergleich von Hölderlin zu Thildchen echt an den Haare herbeigezogen ist.
Bei der Zuordnung: Ich möhct echt mal wissen, wie ihr auf Sturm und Drang kommen könnt? Sturm und Drang, in dieser Zeit war das eigene Ich im Vordergrund. Und im Text ist doch klar geschildert, er will sich vom Einzelenn trennen und dem Allgemeinen dienen.
Zudem: Der Text wurde schön chronoligisch von Hölderlin aufgebaut: erst vergangenheit (als kinder stürmer und dränger), dann die Gegenwart (aktuell für ihn, herrschaftskritik am System, forderung nach klassischem Handeln) und dann die Zukunft(visionen) (kommende genereation durch bildung zu einem besseren menschengeschlecht machen)
Dem entsprechend sollte der Text meiner Auffassung nach voll und Ganz der Klassik zugeordntet werden, dennd ie Aspekte des Stürmen und Drängens sind von Hölderlin als vergangen deklariert worden.

Morgen Mathe Big Laugh

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt!
Braunschweig Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Exaktamente.

Genauso isset.

Zumindest hab ichs so geschrieben.

Aber aber . . . nochmal zu den Wörter zählen, das verwirrt mich doch sehr.

Die Lehrer brauchen doch die exakte Anzahl an Wörtern für den Fehlerindex.

Zählen sie das bei euch selber?
Wiebi



Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin auf sturm und drang gekommen, weil er von der "eiskalten zones des despotismus" gesprochen hat. typisch für sturm und drang war dch die auflehnung gegen das absolutistische herrschaftssystem
David



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 51
Wohnort: Bad Iburg

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Braunschweig Peter hat Folgendes geschrieben:
Exaktamente.

Genauso isset.

Zumindest hab ichs so geschrieben.

Aber aber . . . nochmal zu den Wörter zählen, das verwirrt mich doch sehr.

Die Lehrer brauchen doch die exakte Anzahl an Wörtern für den Fehlerindex.

Zählen sie das bei euch selber?


Da wird gezählt? O_o
wusst ich nichtmal, bei uns gab es noch nie nen Fehlerindex!

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt!
Julietta .
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 14:49    Titel: Toi toi toi Antworten mit Zitat

Also, ich finde, dass der Briefautor ja selbst schon gesagt hat, was bei ihm so los ist, dass er bald die "schöne Periode" hinter sich lassen wird. Beschrieben wird von ihm ja quasi seine neue Gesinnung - die klassischen Ideale. Das heißt inhaltlich ist er ein Vetreter der Klassik. Aber wie der schreibt, so emotional und mit so vielen Ausrufen und mit den Begriffen, wie Herz, Gefühl und Liebe - das ist typisch Sturm und Drang. Wie gesagt, die Periode liegt "bald" hinter ihm, noch ist er dazwischen.

So habe ich das ganze begriffen. Daher ein Übergangstext zwischen S&D und Klassik.

So, und nun zu MATHE!!! Ich bin ja so gespannt! Habe NUR heute Zeit zu lernen und habe Angst, dass ich mich jetzt noch irgendwo verunsichere. Man wird auf jeden Fall eine Funktion auf alles Mögliche untersuchen müssen, vielleicht auch irgendwelche Funktionsscharen (das kann ich gar nicht! traurig ). Und dann kommt noch ne zweite Funktion dazu und der Flächeninhalt dazwischen soll berechnet werden. So stelle ich mir das für Analysis vor. Bei analytische Geometrie denke ich, dass es vor allem um Lagebeziehunge geht und um Abstände. Wird schon werden. Und Stochastik ist, wie es ds Thema ja quasi schon sagt, Glückssache - was da kommt - keine Ahnung, mal kann ichs, mal nicht.

Liebe Grüße an Euch alle! Ich kann den Tag kaum erwarten, wenn das vorbei ist und wir nur noch Prost Prost Buschmann LOL Hammer - das wird schöööönnn
Hives
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 15:21    Titel: Hmmm Antworten mit Zitat

Hi,
ich hab auch Thema 1 genommen (Domin etc.),
leider sinds nur 9 seiten geworden ich hoffe mal das reicht!
bei der 3. aufgabe hab ich mir gedacht, dass Domin den Begriff Freiheit nicht gut findet, da Konfuzius ja sagt, man soll am Begriff das Ding auch erkennen - das rund(e)-> fehlte da wohl n -e-? rund lassen!
und da Freiheit bedeuten würde, komplett frei zu sein, ist das Wort falsch, da man in der Welt nicht frei sein kann, ohne anderen Menschen Freiheiten zu nehmen, oder? Na ja, irgentwas musste man schließlich bei 2b schreiben!
Modefratz hab ich gar nich als Neologismus gesehn, da ich dachte, das hätt ich schonmal irgentwie gehört und hab aber auch gesagt das dadurch das Mitgehn bei Trends gemeint ist, soll heißen, ich benutze das Wort Freiheit, weiß aber gar nicht so genau, was ich eigentlich will!
was meint ihr?
kathy



Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 43
Wohnort: south of bremen

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

a en en a - auf welche schule gehst denn du?
Nobbi
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte hier eigentlich jemand P3? Wenn ja, wo war in beiden Aufgaben der Semesterübergriff? Ich hab jedenfalls keinen gesehen...
Peter aus Braunschweig
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also nach Lektüre dieses Forums werd ich nochmal mit meiner Lehrerin sprechen.

Wenn es wirklich so ist, dass wir einen Fehlerindex haben und ihr bzw. andere Schulen nicht geh ich an die Decke.

Wozu ist denn zentral?
Juja



Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 19:58    Titel: Re: Hmmm Antworten mit Zitat

Hives hat Folgendes geschrieben:

Modefratz hab ich gar nich als Neologismus gesehn, da ich dachte, das hätt ich schonmal irgentwie gehört und hab aber auch gesagt das dadurch das Mitgehn bei Trends gemeint ist, soll heißen, ich benutze das Wort Freiheit, weiß aber gar nicht so genau, was ich eigentlich will!
was meint ihr?


ganz genau! ich auch nicht
ich kannte das wort auch.
hab das eher als lächerlich machen gesehen
"freiheit von und zu modefratz"
is ja wie ein name geschrieben

_________________
But, soft! what light through yonder window breaks?
It is the east, and Juliet is the sun.

Screw you, I didn't like your taste anyway
I chose you and that's all gone to waste
It's Saturday, I'll go out
And find another you
Sven



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 21:30    Titel: Modefratz Antworten mit Zitat

Klar, Modefratz... das kennt doch jeder! Gestern hab ich es grad wieder gelesen... in meiner Deutschklausur! Mal im ernst: Natürlich ist Modefratz ein Neologismus- es steht weder im Duden, noch (und das ist ein wirklich gutes Argument) taucht es bei Google in einem anderen Zusammenhang als mit Domins Gedicht auf. Ich kenne übrigens auch keinen der Modefratz als Namen hat. Ich bleib bei meiner Interpretation: "Denn Modefratz ist ein Neologismus und beschreibt genau das, was für das lyrische Ich Modefratz is. Es ist also nah an dem Ding welches es beschreibt. Es besteht nicht die Gefahr, dass es "rundgeleckt" wird und außerdem ist es mit Glassplittern gespickt, weil es einfach Scheiße klingt."

Is aber alles nicht so wild. Ich meine, hey, es ist eine Gedichtinterpretation. Und Gedichte zeichnen sich dadurch aus, dass jeder etwas anderes in ihnen sieht. So sagt auch Hilde Domin:

„Das Gedicht, glaube ich, ist ein Gebrauchsartikel eigener Art. Es wird gebraucht, aber es verbraucht sich nicht wie andere Gebrauchsartikel, bei denen jedes Benutzen das Abnutzen in sich schließt. Im Gegenteil, es ist eines jener >Dinge<, die wie der Körper der Liebenden in der Nichtbewahrung recht eigentlich gedeihen. Neu gestaltete Erfahrungen, verfügbar werdende Assoziationen wachsen dem Gedicht unablässig zu und vermehren, vertiefen, und erweitern es, je nach den Notwendigkeiten seiner Gebraucher. Es ist daher ein >magischer Gebrauchsartikel<, etwas wie ein Schuh, der sich jedem Fuß anpasst, der ohne ihn den Weg in das Ungangbare nicht gehen könnte, den Weg zu jenen Augenblicken, in denen der Mensch wirklich identisch ist mit sich selbst.“
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wie waren denn die Gewichtungen für den Aufgabenteil A ?
honolululu
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2006 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

@ Juja : ganz genauso hab ich das gesehen und aufgeschrieben! smile
Gast






BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

das mit den bezügen hat mich auch verwirrt.
hab vorschlag 1 genommen, weil ich mir beim besten willen keine ansätze des sturm und drang oder der klassig in thilde bio zusammenreimen konnte. jetzt im nachhinen, vielleicht so ansätze der klassik, vernunft usw. aber kein plan.

naja, bei vorschlag 1. aufgabe 2 a:
wir ham von unserer lehrerin so "lernzielverben" bekommen, die die in hannover verwenden. benennen heißt tatsächlich nur Benennen. also quasi die oberbegriffe, die er anspricht aufschreiben. hab das in nen text gefasst und die oberbegriffe unterstrichen.

zu 2b:

ich hab geschrieben, dass domin freiheit als ein individuelles empfinden beschreibt und die gesellschaft "freiheit" willkürlich für alles benutzt und pauschalisiert. der bezug war dann, dass bihler seine vorstellung von freiheit schildert die, da monologisch, vom lyr. ich akzeptiert werden würde. könnte auch die vorstellung des lyr. ich himself sein ( wir wissens ja nich). hab dann noch geschrieben, dass es probleme geben würde, wenn bihler jetzt nicht monologisch vorgeht, sondern offen, also gesprochen diese seine vorstellung als freiheit bezeichnet, weil er sich dann in die masser der vom lyr. ich kritisierten "das-wort-freiheit-pauschalisierer" einreihen würde...


was meint ihr, korrekt?
Juja



Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 10:53    Titel: Re: Modefratz Antworten mit Zitat

Sven hat Folgendes geschrieben:
Klar, Modefratz... das kennt doch jeder! Gestern hab ich es grad wieder gelesen... in meiner Deutschklausur! Mal im ernst: Natürlich ist Modefratz ein Neologismus- es steht weder im Duden, noch (und das ist ein wirklich gutes Argument) taucht es bei Google in einem anderen Zusammenhang als mit Domins Gedicht auf. Ich kenne übrigens auch keinen der Modefratz als Namen hat. Ich bleib bei meiner Interpretation: "Denn Modefratz ist ein Neologismus und beschreibt genau das, was für das lyrische Ich Modefratz is. Es ist also nah an dem Ding welches es beschreibt. Es besteht nicht die Gefahr, dass es "rundgeleckt" wird und außerdem ist es mit Glassplittern gespickt, weil es einfach Scheiße klingt."


JAHA genau deswegen ist es ja lächerlich machen
meine güte
ich kenns jedenfalls

_________________
But, soft! what light through yonder window breaks?
It is the east, and Juliet is the sun.

Screw you, I didn't like your taste anyway
I chose you and that's all gone to waste
It's Saturday, I'll go out
And find another you
Juja



Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat Folgendes geschrieben:


naja, bei vorschlag 1. aufgabe 2 a:
wir ham von unserer lehrerin so "lernzielverben" bekommen, die die in hannover verwenden. benennen heißt tatsächlich nur Benennen. also quasi die oberbegriffe, die er anspricht aufschreiben. hab das in nen text gefasst und die oberbegriffe unterstrichen.


dann wäre man ja um 9 uhr fertig gewesen mit der klausur
konnte mich mit einfachem benennen nich abfinden und hab den text noch ein bisschen bewertet

_________________
But, soft! what light through yonder window breaks?
It is the east, and Juliet is the sun.

Screw you, I didn't like your taste anyway
I chose you and that's all gone to waste
It's Saturday, I'll go out
And find another you
honolululu
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

@ jens

meinst du die bewertung bei dem vorschlag mit dem gedicht?
das war 60%, 20% und 20%

lg
Braunschweiger!!!
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 15:00    Titel: MATHE!!! Antworten mit Zitat

Alter wenn mathe mal nich geil war oder??? ICh fand mathe echt mal ganz cool, war schön einfach besonders die geo aufgabe... Big Laugh und dafür jetzt Prost
wie fandet ihr denn mathe, die mathe hatten???
noke
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 15:11    Titel: mathe Antworten mit Zitat

am anfang dachte ich das wird nix aber ich bin dann doch noch ganz gut reingekommen fand die arbeit fürn grundkurs aber ziemlich schwer bei mir ham viele verkackt
hauptsache es is geschafft. geh jetzt erstmal buli schauen
Braunschweiger!!!
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hab Mathe LK war aber echt ok? was hatte der GK für ne ANA aufgabe?
David



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 51
Wohnort: Bad Iburg

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Yo, ging mir genau so, beim ersten Druchlesen dacht ich:

VERKACKT!

Aber dann gings wohl, habe beide male vorschlag B genommen, Analysis war sehr einfach!

Der Analytisch Geometrische Teil mit 33,3% war machbar, hab bei b aber so ne Scheiße geschrieben, weil ich es nich nie gerafft hab von wegen Hesse'sche Form und Normalvektor udn son Kack!
Naja udn C, auch mehr schlecht als Recht, hab zwei Punkte rausbekomemn (2|13|-11) und (2|-13|11) [so ähnlich]
STochastik hat mich am meisten überrascht, weil beide Aufgaben ziemlich dumm waren! Die 16.6 % aufgabe war im Grunde aber einfach, beim ersten hab cih raus das man pro Runde ca 1,89 € verliert, (also 2 €) und bei b, dass man mind 16 mal ziehen muss!

Gruß
David

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt!
Julietta



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir lief Mathe irgendwie nich ganz so gut. Habe 1b und 2b genommen.
Analysis ging bei mir nur die Untersuchung richtig gut und die Sache mit den Ableitungen, doch ich begreife bis jetzt nicht, was gemeint war mit dem Flächeninhalt zwischen dem Graph und den Koordinatenachsen im 1. UND 2.Quadranten. War die nicht nur im ersten? Und musste man die irgendwie ganz mies integrieren? (sowas wie partielle Integration?) unglücklich
Analytische Geometrie ging nahezu sehr gut, doch zum Beispiel das Volumen des Würfelstumpfes konnte ich nicht berechnen.
Und Stochastik habe ich nur den Erwartungswert ausgerechnet und erklärt, doch die zweite Aufgabe konne ich nicht traurig

Ich bin ein wenig deprimiert, weil ich Mathe sonst eigentlich immer einigermaßen konnte...
schokii
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 21:15    Titel: Mathe Antworten mit Zitat

Also Mathe war eigentlich ganz okay heute...Ich hab 1B und 2B genommen...Bei 1B mit der Integralrechnung musste man ja zu dem einen Graphen,den man vorher schon analysieren musste, einen zweiten machen (Aufgabenstellung) und die beiden Graphen schlossen einen Flächeninhalt ein Integral von 0 bis 100 und dann die beiden Gleichungen Minus rechnen..kommt dann was mit 6700 oder so ähnlich raus...das war eigentlich sehr einfach...musste man dann nur noch von 0 bis unendlich laufeen lassen...also genauso wie vorher..und da kam der ähnliche Flächeninhalt raus
und Aufgabe 2B kommt beim Erwartungswert was von -1,10 € raus....bei Aufgabenteil b) ist 16 richtig..konnte man durch ausrechnen ja rausbekommen...also für meinen grundkurs war diese Klausur ein Geschenk, weil unser Lehrer mit uns solche Aufgaben vorher noch im Unterricht gemacht hat..im Allgemeinen haben wir uns echt gewundert, weil wir viel schwerere Klausuren immer schreiben musste (hätte unser Lehrer die Abi Aufgabe gestellt, wären wir im Arsch gewesen)
naja...soviel kann ich zu den Aufgaben sagen=)
Schönen Abend noch
Julietta



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Einen zweiten Graphen??? geschockt Wie?
schokii
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 22:00    Titel: Mathe Antworten mit Zitat

ähmm...soweit ich weiß..in der Aufgabenstellung stand was...von k=100 ---das musste man in die fk Gleichung (die zweite) einsetzen und dann hat der so einen Graphen gemalt...ich weiß nun auch nicht,wie ich das besser beschreiben soll=PP
Julietta



Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hahaha, ich habs durchschaut! Ihr hattet einen Grafikrechner, wir nicht! Wir hatten einen normalen Taschenrechner!

Mein Gott, bin ich erleichtert! Tanzen
schokii
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 23:31    Titel: Mathe Antworten mit Zitat

Wie? Ihr habt die gleichen Aufgaben bekommen, und hattet nur einen normalen Taschenrechner zur Verfügung??? Das kann doch normalerweise gar nicht sein...ihr müsstet doch separat dann eine andere Klausur bekommen haben? CAS Rechner war doch auch ein erlaubtes Hilfsmittel....das ist ja sehr komisch...ich hätte die Klausur gar nicht ohne den Grafikrechner rechnen können...komisch
Peter aus Braunschweig
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 01:07    Titel: Abi Antworten mit Zitat

In Mathe gabs auch 2 Vorschläge?

Ist das in jedem Fach so?

bitte bitte bitte bitte bitte bitte

Meine Deutschlehrerin meinte, das wäre nur in Sprachen so.
Braunschweiger!!!
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ähhhhh Ja natürlich gabs 2 aufgaben zur wahl... auch in bs. hatte auch nich den grafikrechner...war nich die gleiche klausur, unsere war ein bisschen einfacher
Peter aus Braunschweig
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 01:33    Titel: BWL Antworten mit Zitat

Auf welche Schule gehst Du?

Und kann mir evtl. ( aber wohl eher nicht <-: ) wer sagen ob es in BWL auch 2 Vorscläge gibt?

Das wär meine Rettung
Braunschweiger!!!
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2006 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die NO und du?
Also ich weiß nichts von bwl?!?!
UND kann mir mal wer sagen wo ich was über GEschichte LK speziell amerikanische Geschichte finde? hab hier irgendwo mal was gefunden aber wieder verloren und bei www.Geschichteboard.de blick ich ja mal nich durch! dachte hier im deutschforum mal irgedwo einen LInk gesehen zu haben, also bitte nochmal scicken Mit Zunge danke
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Allgemeine Fragen zum Abi in Deutsch 0 Stony 3949 07. Aug 2013 11:30
Stony Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Themen für die Abschlussprüfung 2013 Bayern 2 Gast 7525 23. Mai 2013 12:40
FloraRoses Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abi 2013: Welches Thema wählen? 1 deutschlk 5196 02. Jan 2013 17:59
Gast11022013 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abi 2012 Bayern Deutsch 6 Krautwiggal 11619 13. Mai 2012 16:47
Krautwiggal Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sachtextvergleich Abitur 2011 (G8): Themen 5 DerGast 13123 12. Mai 2011 17:26
Xabotis Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zentralabi Geschichte *grübel* ;-) 88 Sebastian 57674 26. Apr 2006 21:19
Aresia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erörterung - Mögliche Themen im Jahr 2005 53 Galactica 110914 11. Mai 2009 16:28
tery Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschlussprüfung 2008 Bayern Erörterung Prüfungsthemen ? 36 Mofaraser 89783 24. Jun 2009 16:16
dotsche* Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Effi Briest" 30 bigosch16 70862 20. Jun 2005 15:20
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschlussprüfung 2006 15 Foxy88 13596 22. Jun 2006 16:20
suga-princess Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erörterung - Mögliche Themen im Jahr 2005 53 Galactica 110914 11. Mai 2009 16:28
tery Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschlussprüfung 2008 Bayern Erörterung Prüfungsthemen ? 36 Mofaraser 89783 24. Jun 2009 16:16
dotsche* Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interpretation "Effi Briest" 30 bigosch16 70862 20. Jun 2005 15:20
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zentralabi Geschichte *grübel* ;-) 88 Sebastian 57674 26. Apr 2006 21:19
Aresia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie fürs Abi lernen?! 7 mys 28535 01. Feb 2007 15:19
Kevin Letzten Beitrag anzeigen